POL-SE: Quickborn – Polizei führte stationäre Verkehrskontrolle durch

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag, den 4. Februar 2020, stellten Polizeibeamte
bei einer stationären Verkehrskontrolle in Quickborn mehrere Verstöße fest.

Zwischen 10 Uhr und 15:30 Uhr kontrollierten acht Polizistinnen und Polizisten
den Fahrzeugverkehr an der Kreuzung Kieler Straße / Marktstraße. Insgesamt
wurden 58 Fahrzeuge kontrolliert. Die Beamten leiteten 9
Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der unbefugten Nutzung von Mobiltelefonen
ein. 23 Verfahren wurden wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt eingeleitet.
Zwei Fahrzeuge wiesen technische Mängel auf und müssen diese nun beheben lassen.

Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4511509
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200205.1 Meldorf: Gelegenheit macht Diebe

Meldorf (ots) – Am Montag hat ein Unbekannter die Leichtsinnigkeit zweier Bewohner einer Wohnung in Meldorf genutzt, um das Paar zu bestehlen. Die Geschädigten boten dem Dieb eine günstige Gelegenheit, indem sie ihre Wohnung verließen und die Tür dabei nicht abschlossen. Um 11.00 Uhr verließen die jungen Leute ihre Behausung […]