POL-SE: Pinneberg – Pkw entzieht sich Kontrolle

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In der vergangenen Nacht (17.11.2020) hat ein unter Drogen stehender Autofahrer vergeblich versucht, sich einer Kontrolle zu entziehen.

Um 22:27 Uhr fiel einer Streife des Polizeireviers Pinneberg ein VW Passat auf, der beim Abbiegen vom Thesdorfer Weg in den Wedeler Weg in Richtung Westring über den Gehweg fuhr.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und folgten dem Fahrzeug in die Rabenstraße. Der Wagen versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen und missachtete die Anhaltezeichen.

Im Starenkamp verließ der Fahrer den noch rollenden VW mit Kennzeichen aus Rotenburg (Wümme) und floh zu Fuß. Die Polizisten stellten ihn kurz darauf und nahmen den 39-jährigen Ukrainer vorläufig fest.

Ein Drogentest verlief positiv. Weiterhin fanden die Ermittler im Auto einen 2013 in Süddeutschland als gestohlen gemeldeten Winkelschleifer auf.

Die Polizisten nahmen den Fahrer daraufhin mit zur Dienststelle und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe.

Weiterhin beschlagnahmten sie den Führerschein und stellten den Fahrzeugschlüssel und das Diebesgut sicher.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlung entließen die Beamten den 39-Jährigen aus Mangel an Haftgründen.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4766786 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 201118.5 Lunden: Betrüger bucht 500 Euro ab

Lunden (ots) – Am Dienstagvormittag hat ein Telefonbetrüger in Lunden zugeschlagen und das Konto eines Mannes um einige hundert Euro erleichtert. Bei der Tatausführung kombinierte der Täter offenbar mehrere Betrugsmaschen. Gegen 09.45 Uhr erhielt ein Lundener den Anruf eines überwiegend Englisch sprechenden Mannes, der sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft […]