POL-SE: Pinneberg – Folgemeldung: Zeugen des tödlichen Verkehrsunfalls vom 28.10.19 gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Nachdem es am 28.10.19 in Pinneberg, Mühlenstraße, zum
Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten sechsjährigen Mädchen kam, dauern
die Ermittlungen der Polizei Pinneberg zum Unfallhergang an. Zu der
zurückgelegten Wegstrecke des Mädchens liegen derzeit unterschiedliche Angaben
vor. Aus diesem Grund sucht die Polizei nach möglichen Zeugen, die der Polizei
bisher noch nicht bekannt sind und Angaben zum Unfall oder zur Wegstrecke des
Mädchens machen können.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04101-2020 mit der
Polizei Pinneberg in Verbindung zu setzen.

Die Original-Meldungen zum Verkehrsunfall:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4416449

und

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4416865

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4452895
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: A 21, Schackendorf - Polizisten stoppen ungenehmigte Schwertransporte

Bad Segeberg (ots) – Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevieres haben in der letzten Nacht auf der A 21 zwei Schwertransporte stillgelegt, da diese keineErlaubnis für den Transport vorlegen konnten. Die beiden Schwertransporte waren mit großen Maschinenteilen auf der A 21 in Richtung Hamburg unterwegs, um nach Gdansk in Polen zu […]