POL-SE: Pinneberg, Beim Ratsberg – Zeugen nach Überfall auf älteres Ehepaar gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 20.02.20 kam es in Pinneberg zu einem Raubüberfall auf
ein 75-jähriges Ehepaar. Die Täter fesselten das Ehepaar im Keller ihres eigenen
Hauses, um das Haus zu durchsuchen.

Gegen 10:15 Uhr gaben sich zwei männliche Täter als Paketboten aus. Unter einem
Vorwand betraten sie das Haus. Sogleich zwangen sie den 75-jährigen Mann und
seine Ehefrau in den Keller zu gehen. Im Keller fesselten die Täter die
Hausbewohner und ließen sie dort zurück.

Der 75-jährige Pinneberger konnte sich und seine Frau selbst befreien und die
Polizei gegen 11 Uhr über den Notruf alarmieren. Die Polizeibeamten
koordinierten sofort eine groß angelegte Fahndung mit mehreren Streifenwagen.
Darüber hinaus setzten sie einen Personenspürhund ein, der eine Fährte vom
Tatort über den Ossenpadd-Nebenweg zur Elmshorner Straße aufnehmen konnte. Die
Absuche des Bereiches führte jedoch nicht zum Auffinden der Täter.

Die Täter durchsuchten das Haus und entwendeten Schmuck. Sie können wie folgt
beschrieben werden: männlich, etwa 1,70 m groß, bekleidet mit Jeans und dunkler
Jacke, miteinander sprachen beide russisch. Ein Täter ist dick und 30 bis 35
Jahre alt, er trug ein gelbes Paket bei sich. Der zweite Täter hat einen
Oberlippenbart, ist eher hager und 25 bis 30 Jahre alt. Eine dritte russisch
sprechende Person wurde von dem Ehepaar lediglich gehört, aber nicht gesehen.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen,
die Hinweise auf die Täter geben können. Wer hat gestern Vormittag im Bereich
Beim Ratsberg/Ossenpadd-Nebenweg/Elmshorner Straße verdächtige Personen oder
fremde Fahrzeuge bemerkt? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Pinneberg unter der
Rufnummer 04101/2020 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4526739
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Folgemeldung zu A 21, Anschlussstelle Bornhöved - schwerer Unfall

Bad Segeberg (ots) – Am 11.02.20 kam es auf der A 21 in Fahrtrichtung Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Bornhöved zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde.   Siehe hierzu die Originalmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4517775  Heute erreichte die Polizei die Mitteilung, dass der Fahrer des Ford Cougar am […]