POL-SE: Norderstedt – Zeugenaufruf nach Raub eines Smartphones

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Bereits am 22.11.2020 ist es im Norderstedter Falkenkamp zu einem Raub zum Nachteil eines 22-jährigen Norderstedters gekommen, zu dem die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Norderstedt aktuell nach Zeugen sucht.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen traf der Geschädigte in Begleitung eines Freundes im Einmündungsbereich Falkenkamp/Waldstraße zwischen 01:00 und 02:00 Uhr auf zwei Unbekannte.

Nach einer kurzen Unterhaltung kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem der Täter und dem Geschädigten. Hierbei soll der Norderstedter zu Boden gegangen sein, woraufhin sich ein Täter auf ihn gekniet habe.

Daraufhin griff der Freund des Geschädigten ein und zog den Täter weg. Beide flohen daraufhin.

Kurz darauf wurde der Verlust eines Smartphones festgestellt.

Die Ermittler bitten mögliche Tatzeugen, ihre Beobachtungen unter 040 52806-0 mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4777892 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Blunk - Schwerer Verkehrsunfall zwischen Blunk und Tensfeld

Bad Segeberg (ots) – Am frühen Sonntagmorgen (29.11.2020) ist es auf der Landesstraße 68 zwischen Blunk und Tensfeld zu einem Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten gekommen. Nach bisherigem Sachstand befuhr ein 19-jähriger Wahlstedter mit einem Ford den Imberg aus Richtung Tensfeld kommend in Richtung Blunk. Im Verlauf einer Rechtskurve in Höhe […]