POL-SE: Norderstedt: Verkehrskontrolle endet mit mehreren Strafanzeigen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Eine Verkehrskontrolle endete am gestrigen Donnerstagabend
für einen 31-jährigen Mann aus Norderstedt mit mehreren Strafanzeigen.

 

Gegen 22:15 Uhr kontrollierten Beamte der Norderstedter Polizei den Mann und
seinen Peugeot in der Straße Lütjenmoor. 

Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass die am Fahrzeug montierten
Kennzeichen zuvor als gestohlen gemeldet wurden. Außerdem erhärtete sich der
Verdacht, dass der Fahrzeugführer sein Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender
Mittel geführt hat. 

Bevor die Polizeibeamten mit dem Mann zur Dienststelle fuhren, sicherten sie
sein Fahrzeug ordnungsgemäß ab und machten dabei noch mehr Entdeckungen. 

Im Fußraum des Fahrers befanden sich mehrere, verkaufsfertig abgepackte
Betäubungsmittel und eine durchgeladene Schreckschusswaffe. Zudem fanden die
Beamten diverse Utensilien, die offensichtlich zum Konsum von Betäubungsmitteln
genutzt wurden. 

Die Polizei ermittelt nun wegen mehrerer Straftaten gegen den 31-Jährigen. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Michael Franke
Telefon: 04551 / 8842020
E-Mail: OeA.BadSegeberg.PD@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4488888
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200113.1 Burg/Dithm.: Autofahrt unter Drogeneinfluss

Burg/Dithm. (ots) – Am vergangenen Donnerstag hat eine Burger Polizeistreife einen unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Burg festgestellt. Um 17.30 Uhr haben die Ordnungshüter einen aus dem Kreis Dithmarschen stammendenAutofahrer in der Lindenstraße angehalten und kontrolliert. Während der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des polizeibekannten Betroffenen konnten […]