POL-SE: Norderstedt – Polizeibekanntes Räuber-Duo nach Tat auf 37jährigen festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 10.12.2020, gegen 19:45 Uhr, entrissen zwei 16 und 17jährige Räuber von einem 37 Jahre alten männlichen Opfer am Busbahnhof Norderstedt-Mitte (Rathausallee) einen kabellosen Lautsprecher im zweistelligen Euro-Wert.

Beide Täter flüchteten und konnten aufgrund ihrer Personenbeschreibung wenig später von Streifenwagenbesatzungen gestellt werden.

Die leicht alkoholisierten und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehenden Jugendlichen aus Quickborn und Hamburg wurden nach den polizeilichen Maßnahmen gesondert behandelt. Der Quickborner Tatverdächtige wurde in die Obhut der Erziehungsberechtigten gegeben, der Hamburger Verdächtige auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter zugeführt, unter Auflagen aber am nächsten Tag aus der Haft entlassen.

Beide müssen sich nun wegen wiederholter räuberischer Erpressung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4790715 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen zur Kontaktreduzierung

(CIS-intern) – KIEL. Angesichts der Dynamik des Infektionsgeschehens hat die Landesregierung heute (14. Dezember) wie angekündigt eine Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. Durch die neuen Regeln sollen die Kontakte in der Bevölkerung weiter reduziert und somit auch schwere Krankheitsverläufe und Todesfälle verhindert werden. Ohne solc he Beschränkungen besteht das Risiko, dass […]