POL-SE: Norderstedt, Oststraße – Hotelrezeptionist mit Pistolen überfallen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In der Nacht von gestern auf heute kam es gegen 4 Uhr zu
einem Überfall auf den Rezeptionisten eines Hotels in der Oststraße.

Zwei bewaffnete Täter überraschten den 45-jährigen Hotelangestellten im Bereich
der Rezeption und bedrohten ihn mit Pistolen. Einer der Täter forderte den Mann
auf, das Geld aus der Hotelkasse in eine mitgeführte Sporttasche zu legen.
Anschließend fesselten die Täter den Angestellten und flüchteten zu Fuß durch
den Haupteingang in Richtung Oststraße. Der Angestellte konnte sich selbst
befreien, er verständigte daraufhin die Polizei. Die Polizeibeamten fahndeten
sofort nach den Tätern, konnten diese jedoch nicht feststellen.

Beide Täter können wie folgt beschrieben werden: männlich, schlank, etwa 20
Jahre alt, 1,70 bis 1,80 m groß, dunkel bekleidet, beide trugen Sturmhauben und
Handschuhe, einer führte eine dunkle Sporttasche mit sich.

Die Höhe des geraubten Bargeldes liegt im dreistelligen Bereich.

Hinweise auf auffällige Personen im Bereich der
Oststraße/Harckesheyde/Schleswig-Holstein-Straße nimmt die Kriminalpolizei
Norderstedt unter der Rufnummer 040/528 060 entgegen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. sammelt in Dithmarschen

(CIS-intern) – Über 350 Mitarbeiter*innen der Bundeswehr sind vom 4. November bis 6. Dezember 2019 mit den blauen Sammeldosen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. im Kreis Dithmarschen unterwegs. Zum Auftakt der Haus- und Straßensammlung am 2. November 2019 in der Heider Innenstadt sammelten Landrat Stefan Mohrdieck und Oberstleutnant […]