POL-SE: Kisdorf – Bei Einbruch in Fenster steckengeblieben / Festnahme

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Samstag, den 29.02.2020, wurden Polizeibeamte nach
Kisdorf alarmiert. Hier war eine Person vermutlich nach einem missglückten
Einbruchsversuch im Fenster steckengeblieben.

Mehrere Streifenwagen fuhren sofort zum Tatort, einer Seniorenunterkunft in der
Segeberger Straße. Hier stellten die Beamten einen 37-jährigen fest, der mit
seinem Arm in dem gekippten Fenster einer Wohnung feststeckte. Die Polizisten
befreiten den Mann ohne festen Wohnsitz aus dieser Lage. Anschließend wurde er
vorläufig festgenommen und an die Kriminalpolizei übergeben. Ein durchgeführter
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,68 Promille.

Der Mann wurde zur Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam zugeführt. Anschließend
wurde er entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die weiteren Ermittlungen
führt nun die Kriminalpolizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4535282
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200302.15 Kellinghusen: Flucht endet im Gebüsch

Kellinghusen (ots) – Samstagabend hat der Fahrer eines Opels versucht, sich der Kontrolle eines Streifenwagens in Kellinghusen zu entziehen. Letztlich endete die Fahrt des Flüchtenden in einem Gebüsch – wie sich herausstellte, war der Mann erheblich alkoholisiert. Um 22.30 Uhr war eine Streife in Kellinghusen unterwegs. An der Kreuzung Breitenberger […]