POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Diebstahl von Werkzeug aus LKW

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In der Nacht von Montag, den 9. März 2020, auf Dienstag,
den 10. März 2020 kam es nach dem derzeitigen Erkenntnisstand der Polizei in
Henstedt-Ulzburg zu einem Diebstahl von Arbeitsgeräten aus einem weißen VW
Transporter. Das Fahrzeug einer Norderstedter Firma für Heizung und Sanitär
stand in der Straße Trögenölk in Henstedt-Ulzburg auf einer Parkreihe am
Fahrbahnrand.

Der 31jährige Fahrer des VW, welcher das Fahrzeug dort am Abend des 9. März 2020
gegen 17 Uhr abgestellt hat, bemerkte am Morgen des 10. März gegen 06:20 Uhr,
dass das Schloss der Fahrertür sowie das Schloss der seitlichen Schiebetür
fehlten. Bei einer Überprüfung des Fahrzeuginnenraums stellte er fest, dass
diverse Werkzeuge fehlten. So fiel ihm die Entwendung einer Viega Presse sowie
eines Bohrschraubers, einer Bohrmaschine, einer Tigersäge und eines Multimasters
– allesamt Geräte der Firma Makita – auf. Zudem haben der oder die Täter
vermutlich eine Endoskop-Kamera, ein Feuchtigkeitsmessgerät und eine
Wärmebildkamera mitgenommen.

Der Gesamtschaden beläuft sich schätzungsweise auf 10.000 Euro.

Die Polizei Henstedt-Ulzburg ermittelt nunmehr wegen eines Diebstahls im
besonders schweren Fall. Hinweise zu der möglichen Tatbegehung als auch zum
Verbleib der gestohlenen Werkzeuge nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer
04193/99130 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Hartung
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4544267
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Kreis Dithmarschen: Reiserückkehrer aus Risikogebieten dürfen 14 Tage verschiedene Einrichtungen nicht betreten

(CIS-intern) – Allgemeinverfügung des Kreises Dithmarschen für Reiserückkehrer aus Risikogebieten und besonders von der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 betroffenen Gebieten zur Beschränkung des Besuchs von Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und stationären Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe Foto: von Alexandra_Koch auf Pixabay Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer […]