POL-SE: Henstedt-Ulzburg. Autofahrer um 19 Uhr mit 2,42 Promille unterwegs – Führerschein von der Polizei beschlagnahmt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 19. Januar 2021, gegen 19:00 Uhr, stoppt eine Polizeistreife einen Pkw Dacia-Fahrer in der Rudolf-Diesel-Straße (Henstedt-Ulzburg), bei dem zuvor von einem Zeugen eine deutliche alkoholtypische Fahrweise festgestellt worden war.

Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Beamten bei dem 48jährigen aus dem Kreis Segeberg starken Alkoholgeruch fest, eine Atemmessung ergab einen Wert von 2,42 Promille.

Die Entnahme einer Blutprobe führte ein Arzt auf der Wache durch. Der Führerschein ist von der Polizei beschlagnahmt worden.

Der Beschuldigte muss sich nun der Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr verantworten und mit einem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4817147 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn / Brennender Pkw in der Straße Rethfelder Ring - Polizei ermittelt

Bad Segeberg (ots) – Am 19. Januar 2021, gegen 01:21 Uhr, hat auf einem Parkplatz im Rethfelder Ring 28 (Elmshorn) ein hochwertiger Pkw gebrannt. Das Fahrzeug, ein Pkw der Marke BMW, Typ X 6 wurde von dem Geschädigten einige Tage zuvor dort geparkt. Das Fahrzeug brannte völlig aus, ein Übergreifen […]