POL-SE: Folgemeldung zu A 21, Anschlussstelle Bornhöved – schwerer Unfall

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Am 11.02.20 kam es auf der A 21 in Fahrtrichtung Hamburg in
Höhe der Anschlussstelle Bornhöved zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein
Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

 

Siehe hierzu die Originalmeldung:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4517775 

Heute erreichte die Polizei die Mitteilung, dass der Fahrer des Ford Cougar am
20.02.20 im Krankenhaus verstorben ist. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Christian Hesse
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4526915
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200224.1 Brunsbüttel: Kollision zwischen Seeschiff und Schleusenbauwerk

Brunsbüttel (ots) – Am vergangenen Sonnabend, 22.02.20, gegen 23.50 Uhr, kollidierte das norwegische Motorschiff “Wenche Victory”, Heimathafen Bergen, beim Einlaufen in die große Südschleuse Brunsbüttel mit der Schleusenanlage. Das Schiff berührte mit dem Heckbereich die Nischenabdeckung und Seitenwand des Torbunkers der Seitenmauer sowie das dahinterliegende Mauerwerk und Deckwerk. Es entstand […]