POL-SE: Elmshorn – Aufklärung einer Raubstraftat und Vorführung beim Haftrichter

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Am Montag (18.05.2020) ist es in den frühen Morgenstunden in den Räumlichkeiten eines Jugendhilfeträgers im Flamweg zu einem schweren Raub gekommen.

 

Näheres ist der Medieninformation der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 19. Mai 2020 unter 

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4600923 

unmittelbar zu entnehmen. 

Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Elmshorn ergaben im Laufe der letzten Wochen Hinweise auf die Beteiligung von drei Elmshornern. 

Die Ermittler konnten Durchsuchungsbeschlüsse und Untersuchungshaftbefehle für alle drei männlichen Täter erwirken. 

Am Dienstagmorgen (07.07.2020) suchten die Ermittlungsbeamten der Kriminalpolizei Elmshorn dann zwei Objekte in Elmshorn auf. 

Es konnten alle drei Beschuldigten angetroffen und weiteres Beweismittel aufgefunden werden, welches gegenwärtig noch ausgewertet wird. 

Noch am selben Tag wurden die Beschuldigten der Haftrichterin am AG Itzehoe vorgeführt. Hier wurden die Haftbefehle verkündet. Ein 17jähriger Jugendlicher sowie ein 18- und ein 19jähriger Heranwachsender wurden in die Jugendanstalt in Schleswig überführt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg 

Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4646523 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Reportage: Ferien im Strandkorb

(CIS-intern) – Wer hat’s erfunden? Die Deutschen, genauer die Menschen hier an der Ostsee. Liebeserkläru ng an einen treuen Strandbegleiter. Der Horizont über der Ostsee verschwimmt in weiter Ferne, und auch der Strand wirkt oft schier endlos. Da kommt die Seele manchmal nicht gleich mit. Das Offene, Unbestimmte ist ihr […]