POL-SE: Blunk – Schwerer Verkehrsunfall zwischen Blunk und Tensfeld

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am frühen Sonntagmorgen (29.11.2020) ist es auf der Landesstraße 68 zwischen Blunk und Tensfeld zu einem Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten gekommen.

Nach bisherigem Sachstand befuhr ein 19-jähriger Wahlstedter mit einem Ford den Imberg aus Richtung Tensfeld kommend in Richtung Blunk.

Im Verlauf einer Rechtskurve in Höhe der Hornbrooker Straße kam das Fahrzeug um 04:56 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Hierbei zogen sich der Fahrer und seine drei Mitfahrer*innen zwischen 16 und 20 aus Bad Segeberg schwere Verletzungen zu.

Lebensgefahr bestand nicht.

Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Ersten Schätzungen zufolge dürfte sich der Sachschaden auf ungefähr 9.000 Euro belaufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4777999 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kölln-Reisiek. Autofahrer am frühen Abend mit 1,81 o/oo unterwegs

Bad Segeberg (ots) – Aufgrund seiner auffällig langsamen Fahrweise meldete ein Zeuge am gestrigen Sonntag (29.11.2020), gegen 19.40 Uhr der Polizei einen Pkw-Fahrer, der mit seinem Mercedes in der Straße Sandberg in Kölln-Reisiek extrem langsam unterwegs war. Die Beamten stellten bei der Überprüfung des 53jährigen aus dem Elmshorner Umland starken […]