POL-SE: Bad Segeberg – Täuschungsversuch bei Drogenkontrolle

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Gestern (02. März 2020) ist es in Bad Segeberg zu einer
nicht alltäglichen Kontrolle eines Autofahrers durch die Polizei gekommen.

 

Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers fiel um 10:35 Uhr in der Bad
Segeberger Wickelstraße ein Opel ins Auge. 

Bei dem 19-jährigen Fahrer erhärtete sich schließlich der Verdacht, dass dieser
unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. 

Daher boten die Polizisten dem jungen Mann aus dem Kreis Segeberg einen
freiwilligen Urintest an. 

Während der vermeintlichen Abgabe des Urins, stutzten die Verkehrsfahnder
schließlich. Die Geräuschkulisse stimmte nicht mit den sonstigen Erfahrungen der
Beamten überein, so dass die Angelegenheit näher in Augenschein genommen werden
musste. 

Hierbei stellten die kontrollierenden Beamten schließlich ein unechtes
männliches Geschlechtsteil fest, das sogenanntes “Clean Urin” abgibt. 

Die Attrappe verfügte weiterhin über einen kleinen Beutel, in dem sich nach
Angaben des Betroffenen synthetisches Urin befunden haben soll. 

Die auf den ersten Blick täuschend echt aussehende Silikonattrappe stellten die
Beamten sicher. 

Weiterhin ordneten sie die Entnahme einer Blutprobe an und untersagten die
Weiterfahrt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4536690
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Appen - Aggressive Katze als Wohnungseinbrecher

Bad Segeberg (ots) – Am 03.03.3020 erschien um 19:10 Uhr ein Anwohner aus Appen auf dem Polizeirevier in Pinneberg. Bei sich trug er einen großen Karton mit Löchern, in welcher sich eine weiße Katze befand. Zur Erklärung seines Erscheinens teilte der Mann mit, dass sich die vorgeführte Katze vermutlich im […]