POL-SE: Bad Segeberg, BAB 20 / Verkehrskontrollergebnisse

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Beamte des Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier Elmshorn und
Bad Segeberg haben am Donnerstag, den 21.11.2019, in der Zeit von 09:30 Uhr bis
12:30 Uhr auf der A 20, Rastplatz Kronberg, in Fahrtrichtung Lübeck eine
Verkehrskontrolle durchgeführt. Zielrichtung war die Kontrolle des gewerblichen
Güter- und Schwerlastverkehrs. Eingesetzt waren insgesamt 12 Beamte/innen.

In den drei Stunden wurden 50 Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt wurden 25
Anzeigen nach dem Fahrpersonalrecht gefertigt. Hier wurden hauptsächlich
Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Spitzenreiter war hier ein
Fahrer aus der Ukraine, den nun ein Bußgeld im 4-stelligen Eurobereich erwartet.
Die ersten weihnachtlichen Vorboten mussten sich auch einer Kontrolle
unterziehen. In diesem Fall wurden Weihnachtsbäume transportiert. Allerdings
waren die Bäume mangelhaft gesichert und das Fahrzeug war zudem um über 15%
überladen. Daher wurde die Weiterfahrt zunächst untersagt. Gegen den Fahrer
wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ein LKW wurde mit einer Höhe von 4,10m
gemessen. Dies sind 10 cm höher als zulässig. Auch dieses Fahrzeug durfte nicht
weiterfahren und es wurde ein Verfahren eingeleitet.

Auch im Bereich der Überladung gab es einen Spitzenreiter. Ein Holztransport
wurde mit einem Gesamtgewicht von 50,7 Tonnen gewogen. Zulässig wären 40 Tonnen
gewesen. Allerdings war die Ladung so verladen, dass eine Achse um nahezu 30 %
überladen war. Insbesondere die Überladung der zulässigen Achslasten schadet den
Straßen. Auch diesem Transport wurde die Weiterfahrt untersagt. Hier werden
derzeit noch weitere Maßnahmen geprüft.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 – 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4447904
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 191122.1: Warnung vor betrügerischen Angeboten durch reisende Tätergruppe

Itzehoe (ots) – Derzeit treibt eine mobile Tätergruppe im Raum Itzehoe ihr Unwesen. Durch die Personen werden insbesondere kleine bis mittelständische Handwerks-und Industriebtriebe aufgesucht. Dort wird das Schärfen und Härten vonWerkzeugen durch eine sogenannte Kobalthärtung angeboten. Diese gibt es in Wirklichkeit so nicht. Die Inhaber der Gewerbebetriebe sollten alle Mitarbeiter […]