POL-SE: B 206 / Bark – Polizei und Zoll führten gemeinsame Kontrolle des Schwerlastverkehrs durch

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag, den 29.10.19, führten Einsatzkräfte des
Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg sowie des Zolls eine gemeinsame
Kontrolle des Schwerlastverkehrs an der B 206 durch.

Im Bereich Bark kontrollierten die Beamten zwischen 8 und 12 Uhr Fahrzeuge im
Rahmen einer Standkontrolle. Es konnten mehrere Verstöße gegen die Vorschriften
der Lenk- und Ruhezeiten festgestellt werden. Darüber hinaus konnten zwei
Kraftfahrer nicht die erforderlichen Beschulungen nach dem
Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz nachweisen. Ihnen drohen nun Bußgelder.

Ein LKW-Fahrer konnte vor Ort keine Fahrerlaubnis nachweisen. Die anschließenden
Überprüfungen ergaben, dass er seit über vier Jahren nicht mehr im Besitz einer
Fahrerlaubnis ist. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis eingeleitet.

Bei der Überprüfung der zulässigen Maße stellten die Beamten bei einem Sattelzug
fest, dass dieser die zulässige Höhe von vier Metern deutlich überschritten
hatte. Neben einem Bußgeldverfahren wird hier auch ein sogenanntes Gewinn- und
Vermögensabschöpfungsverfahren gegen den Unternehmer eingeleitet. Die Höhe des
Gewinns, den der Unternehmer durch den Einsatz des Fahrzeugs rechtswidrig
erlangt hat, kann in einem solchen Verfahren abgeschöpft werden.

An einem weiteren LKW wurde ein Verstoß gegen die Ladungssicherung festgestellt.
Hier lag ein Reifen ohne jegliche Sicherung auf der Ladefläche und hätte ohne
Weiteres bei einem Ausweich- oder Bremsmanöver herunterfallen können. Der Fahrer
musste den Reifen vor Ort nachträglich sichern, bevor er seine Fahrt fortsetzen
durfte. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Polizei wird auch in Zukunft derartige Kontrollen durchführen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

5 Dinge, die man an der Ostsee gemacht haben muss

(CIS-Werbung) – Die Ostsee oder auch Baltisches Meer genannt, ist ein Binnenmeer in Europa mit einer Größe von 412.500 km² und einer Tiefe von 459 m. Mit den zahlreichen Stränden und den wunderschönen Seebädern ist die Ostsee vor allem eins: Lieblingsurlaubregion der Deutschen. So wurden 2017 an der schleswig-holsteinischen Ostsee […]