POL-SE: Appen – Tatverdächtige in Haft

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Nachdem die Polizei am vergangenen Dienstag vier Personen unmittelbar nach einem bewaffneten Raub auf eine Tankstelle in Appen festgenommen hat, haben die Tatverdächtigen den Überfall im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen weitestgehend eingeräumt. Darüber hinaus konnte mittlerweile sowohl die in Rede stehende Schusswaffe als auch die Beute sichergestellt werden.

Die drei jungen Männer im Alter von 21, 24 und 26 Jahren sind gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe einem Haftrichter beim Amtsgericht Itzehoe vorgeführt worden. Dieser erließ jeweils einen Haftbefehl. Gegen den 19-Jährigen aus Rellingen, bei dem es sich um einen Heranwachsenden handelt, wurden aufgrund des Alters keine Anträge seitens der Staatsanwaltschaft gestellt.

Näheres zu dem Überfall und den damit einhergehenden Festnahmen ist der Medieninformation der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 5. August 2020 unter

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4671447

unmittelbar zu entnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Nico Möller Telefon: 04551-884-2020 E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4672497 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Kreis Dithmarschen: Neues zu Corona-Auflagen in Heide und Büsum

(CIS-intern) – Ab Samstag: Die meisten zusätzlichen Corona-Auflagen in Heide entfallen. Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Heider Wochenmarkt bleibt bestehen. Maßnahmen in Büsum werden verlängert. Das besondere Corona-Ausbruchsgeschehen mit seinem Höhepunkt vor gut 1,5 Wochen in der Kreisstadt Heide hatte den Dithmarscher Landrat Stefan Mohrdieck veranlasst, per Allgemeinverfügung […]