POL-SE: A20 / Mönkhagen – Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag, den 7. Januar 2020, ist es auf der A20 in Höhe
Mönkhagen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine Person wurde dabei schwer
verletzt.

Gegen 11:15 Uhr befuhr ein 52-jähriger Bad Segeberger mit seinem BMW die A20 in
Richtung Lübeck. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er mit seinem PKW im
Bereich Mönkhagen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Bei dem
Verkehrsunfall wurde der Bad Segeberger schwer verletzt. Rettungskräfte brachten
ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache führt nun das Polizeiautobahn- und
Bezirksrevier Bad Segeberg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4486653
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Folgemeldung zu Brand in Lagerhalle: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung / Zeugen gesucht

Bad Segeberg (ots) – In der Silvesternacht hatte es in einer Lagerhalle in der Hermannstraße in Pinneberg gebrannt.   Siehe hierzu Original-Meldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4481309  Die Kriminalpolizei Pinneberg geht nach der Untersuchung des Brandortes von Brandstiftung aus. Eine fahrlässige Entzündung durch Böller wird nach derzeitigem Stand ausgeschlossen. Zeugen, die in der Silvesternacht […]