POL-KI: 191028.1 Trent: Leichtkraftradfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Trent (ots) – Samstagnachmittag verletzte sich ein 17-jähriger
Leichtkraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer. Er war
vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn
abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Ein Rettungshubschrauber
brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus.

Gegen 16:15 Uhr befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad
der Marke Honda die Schulstraße zwischen Trent und Lepahn. Nach
jetzigem Ermittlungsstand verlor er in einer Kurve wegen überhöhter
Geschwindigkeit die Gewalt über sein Leichtkraftrad, kam nach rechts
von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Ein Rettungshubschrauber brachte den 17-Jährigen mit schweren
Verletzungen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand zu diesem
Zeitpunkt nicht.

An dem Leichtkraftrad entstand ein Sachschaden von ca. 2000,- EUR.
Die Schulstraße musste im Rahmen der Rettungs- und Aufräumarbeiten
für knapp zwei Stunden voll gesperrt werden.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bornhöved - Fahrradfahrer durch Unfall tödlich verletzt

Bad Segeberg (ots) – Am gestrigen Sonntagmorgen kam es in Bornhöved zu einem schweren Unfall zwischen einem Honda und zwei Fahrradfahrern. Ein 79-jähriger Mann aus dem Kreis Plön verstarb, seine Ehefrau wurde schwer verletzt. Die beiden Fahrradfahrer befuhren mit ihren Elektrofahrrädern gegen 9:30 Uhr den Seeweg in Richtung Ruhwinkel. Eine […]