POL-IZ: 210225.1 Barlt: Unfall unter Alkoholeinfluss

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Barlt (ots) – Vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol stehend ist eine Frau in der Nacht zu heute mit einem Kleinwagen in Barlt verunglückt. Sie kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, dort musste sie sich einer Blutprobenentnahme stellen.

 

Kurz vor 02.00 Uhr dürfte die 45-Jährige nach derzeitigen Erkenntnissen auf der Schulstraße aus Richtung Barlt kommend in Richtung der Bundesstraße 5 unterwegs gewesen sein. Vermutlich überfuhr sie mit überhöhter Geschwindigkeit das Stopp-Schild an der Einmündung zur B5 und landete letztlich nach der Durchquerung eines Grabens abseits der B5 an einem Baum. Während der Bergung der Verunglückten stellten die Rettungssanitäter bei der Dame Atemalkoholgeruch fest, so dass die Beamten die Entnahme einer Blutprobe anordneten. Wie stark die Beschuldigte alkoholisiert war, wird die Untersuchung der Blutprobe ergeben. 

Die 45-Jährige ist bereits im Dezember 2020 im Zuge einer Trunkenheitsfahrt mit tätlichem Angriff auf die Einsatzkräfte aufgefallen. Im vorliegenden Fall wird sie sich daher wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke verantworten müssen. Zudem legten die Polizisten ihr eine Unfallflucht zur Last, da sie mit ihrem Wagen offensichtlich bereits im Lehjenweg gegen Zäune geraten war und diese beschädigt hatte. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210225.2 Heide: Betrüger scheitern in letzter Minute

Heide (ots) – Mit einem Schockanruf ist es am Montag Telefonbetrügern beinahe gelungen, eine Heider Seniorin um 22.000 Euro zu bringen. Glücklicherweise stellte die Geschädigte kurz vor der Geldübergabe fest, dass die ihr erzählte Geschichte Humbug war. Gegen 15.00 Uhr erhielt die Frau den Anruf einer angeblichen Polizistin, die ihr […]