POL-IZ: 210111.1 Itzehoe: Feuer in der Itzehoer Innenstadt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Am Samstagnachmittag ist es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Itzehoe zu einem Feuer gekommen. Aktuell schließen die Ermittler der Kripo eine Brandstiftung nicht aus und bitten um Zeugenhinweise.

Gegen 14.45 Uhr alarmierte ein Bewohner eines Hauses in der Großen Paaschburg die Polizei und die Feuerwehr, weil in einer Wohnung im Hochparterre ein Feuer ausgebrochen war. Einige Mieter des brandbetroffenen Objektes rettete die Freiwillige Feuerwehr, andere verließen das Gebäude selbständig. Insgesamt erlitten drei Personen, zwei weibliche und eine männliche, leichte Verletzungen und kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Flammen machten die direkt betroffene Wohneinheit unbewohnbar, die übrigen Wohnungen sind erst einmal nicht nutzbar. Eine Kneipe, die ebenfalls in dem Objekt beherbergt ist, blieb unversehrt. Nach ersten Schätzungen dürfte sich die Schadenssumme auf einen unteren sechsstelligen Betrag belaufen.

Die Ermittlungen in diesem Fall hat die Itzehoer Kripo übernommen. Die Beamten schließen nach aktuellem Stand eine Brandstiftung nicht aus und bitten Zeugen, die am Brandort verdächtige Personen beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 04821 / 6020 zu melden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4808443 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Halstenbek / Quickborn - Einbruch in Einfamilienhaus

Bad Segeberg (ots) – Halstenbek – Sonntagabend (10.01.2020) ist es im Hagenwisch in Halstenbek zu einem Einbruchsversuch in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen versuchten Unbekannte um 18:20 Uhr gewaltsam in die Erdgeschosswohnung einzudringen. Ein Nachbar hörte die Geräusche und sah nach dem Rechten. Daraufhin flohen zwei Personen über die […]