POL-IZ: 201123.2 Hemme: Mann fährt betrunken in den Graben und flüchtet

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Hemme (ots) – Am Freitagabend ist ein alkoholisierter Autofahrer in Hemme mit seinem Wagen in einem Straßengraben gelandet und hat sich anschließend unerlaubt vom Ort entfernt. Den Beschuldigten griff eine Streife schließlich an seiner Wohnanschrift auf.

 

Kurz von 21.00 Uhr war ein 39-Jähriger mit einem Skoda auf der Dorfstraße unterwegs und verlor hier die Kontrolle über seinen Fabia. Schließlich geriet er abseits der Fahrbahn in einen wasserführenden Graben. Der Unfallfahrer verließ nach dem Vorfall sein Auto und stieg in ein anderes Fahrzeug, das ihn vom Ort fortbrachte. Zeugen beobachteten dieses Geschehen und konnten Hinweise auf den Abholer und auf den Flüchtigen selbst geben. Ihn trafen Einsatzkräfte an seiner Heimadresse an, der Dithmarscher war stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest bei dem Beschuldigten ergab einen Wert von 2,07 Promille, worauf sich der Betrunkene einer Blutprobenentnahme in einem Krankenhaus unterziehen musste. Hier verblieb der 39-Jährige zur Beobachtung, da er sich im Zuge des Unfalls nicht unerheblich verletzt hatte. 

Der Beschuldigten erwartet nun eine Starfanzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke und wegen der Verkehrsunfallflucht. An einem Leitpfosten entstand ein Schaden in Höhe von etwa 150 Euro. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4770854 OTS: Polizeidirektion Itzehoe 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 201123.3 Lockstedt: Feuer auf dem Gelände eines Hühnermastbetriebes

Lockstedt (ots) – Am Freitagabend ist es in Lockstedt zu einem Feuer auf einem Grundstück eines Mastbetriebes gekommen. Menschen oder Tiere kamen dabei nicht zu Schaden, die Brandursache ist aktuell noch unklar. Kurz vor 21.00 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr in den Kaalenbekweg aus, weil dort ein Holzschnitzellager in direkter […]