POL-IZ: 200630.1 Neuendorf: Geschwindigkeitskontrolle in Neuendorf-Sachsenbande

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Neuendorf-Sachsenbande (ots) – Am 27.06.2020 führte das Polizei-Bezirksrevier In Neuendorf-Sachsenbande auf der L 135, Burger Straße, im Zeitraum von 08.00 Uhr bis 18.15 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durch. Fazit des Tages….über 30 % Geschwindigkeitsüberschreitungen.

In der Burger Straße ist die Geschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt. Anwohner hatten darum ersucht, auch an dieser Stelle eine Kontrolle durchzuführen, da sie den Eindruck hätten, dass sich viele Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten. Und sie sollen Recht behalten.

Von 1133 Fahrzeugen, die in dem Zeitraum die Meßstelle passierten, waren 345 Fahrzeugführer zu schnell, dass sind etwas mehr als 30 %. Diese haben dann aber auch schon den Toleranzwert überschritten. Von diesen 345 waren fast 25 %, 81 Fahrzeugführer, so schnell, dass sie mit einem Bußgeldbescheid rechnen müssen und 40 haben sogar die Geschwindigkeit so überschritten, dass sie mindestens 1 Monat Fahrverbot erhalten werden. Den Rekord hält ein Fahrzeugführer, der mit 130 km/h im 60er Bereich gemessen wurde.

Aufgrund dieser Vielzahl von Überschreitungen müssen die Verkehrsteilnehmer damit rechnen, dass hier in absehbarer Zeit noch einmal kontrolliert wird, um zu überprüfen, ob sich das Verhalten nach der ersten Kontrolle doch geändert hat und sich mehr Verkehrsteilnehmer an die Begrenzung halten.

Hans-Werner Heise

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: 04821 / 602 2140 Mobil: 0160 / 91313940

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4638803 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bevern - Verkehrsunfall mit 5 leicht verletzten Personen

Bad Segeberg (ots) – Am Montag (29.06.2020) ist es im Kreuzungsbereich Elmshorner Straße/ Seether Weg zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 49jähriger Hamburger mit seinem Ford den Seether Weg aus Richtung Seeth-Ekholt. Im Kreuzungsbereich der Elmshorner Straße übersah der 49jährige Fahrzeugführer aus […]