POL-IZ: 200401.4 Heide: Zeugen nach Steinwurf gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Heide (ots) – Bereits am 28. März 2020 haben Jugendliche von einer Bahnüberführung in Heide einen Stein auf ein Fahrzeug geworfen und an dem Wagen einen Schaden verursacht. Die Insassen des Fahrzeugs blieben unversehrt.

Um 16.20 Uhr war der 75-jährige Anzeigende in Begleitung seiner Ehefrau auf der Kreuzstraße in Richtung Berliner Straße unterwegs. Als er die dortige Bahnunterführung passieren wollte, warfen Personen von oben vermutlich einen Stein auf den Wagen und beschädigten dadurch die Windschutzscheibe, Schadenshöhe etwa 300 Euro. Der Geschädigte und ein Zeuge hatten am Geländer der Brücke drei Jugendliche stehen sehen, die für die Tat verantwortlich gewesen sein dürften. Sie waren unmittelbar nach dem Vorfall nicht mehr anzutreffen.

Laut dem Zeugen waren zwei der Jugendlichen männlich, eine weiblich. Das Mädchen dürfte etwa 16 Jahre alt und kräftig gewesen sein, sie hatte dunkle Haare und trug eine rote Jacke mit weißem Streifen. Ihre Begleiter waren unterschiedlich groß. Wer Hinweise zu diesen Personen geben kann, sollte sich mit der Polizei in Heide, Ermittlungsgruppe Jugend, unter der Telefonnummer 0481 / 940 in Verbindung setzen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4561921 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200401.5 Volsemenhusen: Leichenteile gefunden (Folgemeldung zu 200331.6)

Volsemenhusen (ots) – Die heute fortgesetzten Suchmaßnahmen an der Brandstelle in Volsemenhusen haben gegen 10.30 Uhr zum Auffinden von stark verbrannten menschlichen Überresten innerhalb des Gebäudes geführt. Die Leichenteile werden zeitnah im Institut für Rechtmedizin in Hamburg untersucht, insbesondere um eine zweifelsfreie Identifikation vornehmen zu können. Die Brandursache ist nach […]