POL-IZ: 200322.1 Appen: Einstweilige Unterbringung angeordnet (Folgemeldung zu 200320.1)

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Appen (ots) – Im Fall des 63-Jährigen, der am vergangenen Donnerstag in Appen durch das Beschädigen einer Gasleitung in seinem Wohnhaus Menschenleben gefährdet hat, ordnete ein Richter am Amtsgericht Itzehoe am Freitagnachmittag die einstweilige Unterbringung des Beschuldigten an. Es besteht der Verdacht des versuchten Mordes in Tateinheit mit versuchter Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4553857 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Nur max. zu zweit auf die Straße - auch keine Feiern in der Wohnung - Ausgenommen Familien

Landesregierung Kiel: KIEL. Ministerpräsident Daniel Günther sieht die Verständigung der Länderregierungschefs auf ein gemeinsames Maßnahmenpaket im Kampf gegen die Corona-Pandemie als eine weitgehende Bestätigung der in Schleswig-Holstein bereits beschlossenen Maßnahmen. Die beschlossenen Regelungen im Norden seien nun auch Standard in allen anderen Ländern, sagte Günther nach Beratungen der Ministerpräsidentenkonferenz mit […]