POL-IZ: 200304.1 Itzehoe: Vorsicht vor Taschendieben!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Aktuell kommt es in den Kreisen Steinburg und Dithmarschen immer
wieder zu Diebstählen von Geldbörsen. Die Taten ereignen sich größtenteils in
Supermärkten, wenn die zumeist älteren Opfer hochkonzentriert ihre Einkäufe
erledigen. Waren es in der Vergangenheit vielfach die im Einkaufswagen
zurückgelassenen Taschen, die die Aufmerksamkeit der Diebe auf sich zogen, so
sind es derzeit oftmals die Jackentaschen, in denen die Geschädigten ihre
Portemonnaies deponieren, weil sie den körpernahen Platz für sicher erachten.

Am 26. Februar 2020 war es eine über die Schulter getragene Handtasche, in die
ein Täter griff. Die 68-jährige Geschädigte hatte ihre Einkäufe im
Hohenlockstedter Aldi-Markt erledigt und begab sich zu Fuß nach Hause. Hier
stellte sie dann fest, dass zwischen dem Laden und ihrer Wohnanschrift jemand
unbefugt in ihre möglicherweise unverschlossene Handtasche gegriffen hatte.
Neben rund 40 Euro Bargeld erbeutete der Gauner eine Bankkarte, mit der er
später in Kellinghusen zweihundert Euro vom Konto der Anzeigenden abhob. Die PIN
erlangte der Unbekannte mitsamt dem Portemonnaie, denn hierin war leichtsinniger
Weise ein Zettel mit der Geheimzahl enthalten. Erst nachträglich ließ die
Rentnerin ihr Konto sperren und erstattete gestern Anzeige bei der Polizei.

Damit Ihre Geldbörse nicht abhandenkommt, sollten Sie folgende Verhaltenstipps
beherzigen – auch wenn diese nicht immer bequem erscheinen:

– Tragen Sie Geldbörsen in verschlossenen Innentaschen, die keinen
ungehinderten Zugriff erlauben. – Behalten Sie Ihre Handtaschen stets
bei sich und legen Sie sie auch nicht nur kurzfristig ab – auch nicht
in den sicher erscheinenden Einkaufswagen. – Sorgen Sie dafür, dass
Ihre Tasche verschlossen und ein einfaches Öffnen unmöglich ist. –
Wer ganz sichergehen möchte und kein Freund von Handtaschen ist, kann
auf Gürteltaschen zurückgreifen, Brustbeutel tragen oder aber sein
Portemonnaie mit einer Kette versehen. – Denken Sie daran, auch
Stuhllehnen sind keine geeigneten Aufbewahrungsorte für Taschen –
ebenso wenig wie die Netze von Rollstühlen, Rollatoren und
Kinderwagen. – Verwahren Sie niemals Ihre Bankkarte und die
dazugehörige PIN an einem Ort.

Beherzigen Sie diese Hinweise und erschweren Sie den Dieben damit das Leben!

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4537363
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel - Mini an Baum verunfallt / Polizei sucht Zeugen

Bad Segeberg (ots) – Am Samstag, den 29. Februar 2020, hat sich in Wedel ein Verkehrsunfall ereignet, zu dem die Polizei nach Zeugen sucht. Ein Mini war gegen 3:55 Uhr mit einem Baum in der Straße Breiter Weg kollidiert.In diesem Zusammenhang hat die Polizei eine leicht verletzte Person überprüft. Zur […]