POL-IZ: 200226.7 Itzehoe: Frau leistet wiederholt Widerstand, Beamter verletzt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Im Zuge eines Widerstandes einer Frau in Itzehoe am
Dienstagabend hat sich ein Beamter eine Knieverletzung zugezogen. Der Polizist
ist erst einmal nicht mehr dienstfähig, die Beschuldigte kam auf die
psychiatrische Station eines Krankenhauses.

Kurz vor 18.00 Uhr fuhren zwei Streifen in den Graf-Egbert-Ring, da eine
amtsbekannte Frau nach einem Beziehungsstreit in einer Wohnung durchdrehen
sollte. Die Einsatzkräfte trafen an der Anschrift auf die Beschriebene, die mit
einem Messer ausgerüstet am Boden krabbelte, ihr Partner war zu der Zeit nicht
anwesend. Als die Betrunkene das Messer verlor, sicherten die Polizisten sie und
legten ihr schließlich Handfesseln an, als sie aus dem Fenster zu springen
drohte. Ein hinzugezogener Amtsarzt verfügte die Zwangseinweisung der
Itzehoerin. Diese sperrte sich während des Ganges zum Rettungswagen erheblich.
Auf der Treppe, über die die Einsatzkräfte sie im Fesselgriff nach draußen
brachten, rutschte ein Beamter ein paar Stufen hinunter und verletzte sich das
Knie. Nachdem die Beschuldigte schließlich noch gegen das beschriebene Gelenk
trat, musste der Polizist sich aufgrund starker Schmerzen aus dem Einsatz
zurückziehen und ins Krankenhaus begeben. Nach einer Behandlung konnte er dieses
wieder verlassen, ist aber bis auf weiteres nicht mehr dienstfähig. Ein zweiter
Beamter erlitt ebenfalls leichte Verletzungen, ist aber weiterhin einsetzbar.
Die Beschuldigte, die innerhalb der letzten Wochen im Rahmen einiger Einsätze
mehrfach Widerstand leistete, kam schließlich in das Itzehoer Klinikum. Gegen
sie fertigten die Streifen eine Strafanzeige wegen mehrerer Delikte.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4531261
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Länderübergreifende Durchsuchungsmaßnahmen der Polizei

Bad Segeberg (ots) – Am 26.02.2020 wurden in einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Itzehoe wegen des Verdachtes der Schleusungskriminalität diverse Durchsuchungsbeschlüsse in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen umgesetzt.   Siehe hierzu auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4531248  Der Einsatz ist das Ergebnis von Ermittlungen, die bis 2018 zurückreichen und europaweit geführt wurden. In Zusammenarbeit mit Polizeibehörden […]