POL-IZ: 200121.5 Itzehoe: Festnahme nach intensiven Ermittlungen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Seit mehreren Wochen hat die Bezirkskriminalinspektion Itzehoe
in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe Ermittlungen gegen mehrere
Personen wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung und des gewerbsmäßigen
Handels mit nicht geringen Mengen von Betäubungsmitteln in Heide geführt.
Gestern erfolgte in dieser Sache die Festnahme von fünf Personen.

Nach längerer Ermittlungs- und Observationstätigkeit und unter Einsatz des
Spezialeinsatzkommandos nahmen Polizeikräfte gestern kurz vor Mitternacht die
fünf Männer im Alter von 23, 24, 25, 26 und 39 Jahren in Heide fest. Drei der in
Heide Lebenden waren kurz zuvor mit zwei Fahrzeugen aus Hamburg kommend auf der
Autobahn 23, Höhe Heide Süd, vor der Polizei geflüchtet. Nachdem eines der
flüchtenden Autos ein polizeiliches Zivilfahrzeug gerammt hatte, stoppten die
Einsatzkräfte den Wagen schließlich in Hemmingstedt. Dabei kollidierten die
Fahrzeuge erneut. Das zweite Täterfahrzeug stellten Beamte vor dem Heider
Polizeirevier, ebenfalls nach einem Zusammenstoß. Die Polizisten nahmen
insgesamt drei Fahrzeuginsassen fest, einer von ihnen leistete dabei Widerstand.
In einem der Autos stellten die Einsatzkräfte nicht geringe Mengen von
Betäubungsmitteln und andere Beweismittel sicher.

Bei anschließenden Durchsuchungen mehrerer Wohnungen in Heide erfolgten zwei
weitere Festnahmen männlicher Personen und die Sicherstellung von Rausch- und
Beweismitteln.

Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an – drei der fünf Beschuldigten werden
am heutigen Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe einem
Haftrichter am Amtsgericht Itzehoe vorgeführt.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4498217
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Falscher Polizeibeamter erbeutet Bargeld und Schmuck

Bad Segeberg (ots) – Am Montag, den 20. Januar 2020, erbeutete ein bislang unbekannter Täter mit dem Trick des “falschen Polizeibeamten” in Norderstedt Bargeld und Schmuck.   Gegen 11:30 Uhr meldete sich der Unbekannte telefonisch bei einer 87-jährigen Norderstedterin und stellte sich als Polizeibeamter vor. Im Telefondisplay erschien hierbei als […]