POL-IZ: 200115.6 Marne: Unfallflucht – Zeugen gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Marne (ots) – Bei einer Verkehrsunfallflucht, die sich von gestern auf heute in
Marne ereignet hat, ist an einem Opel ein Schaden in Höhe mehrerer tausend Euro
entstanden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher
oder sein Fahrzeug geben können.

Am Dienstag parkte die Geschädigte ihren Opel Grandland um 21.00 Uhr am rechten
Fahrbahnrand der Maaßen-Nagel-Straße in Höhe der Hausnummer 20. Als die Dame am
heutigen Morgen um 07.45 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, war die gesamte linke
Fahrzeugseite beschädigt. Offenbar hatte ein vorbeikommender Verkehrsteilnehmer
den Wagen touchiert und anschließend seinen Weg fortgesetzt, ohne sich um
schadensregulierende Maßnahmen zu kümmern. Insgesamt dürften sich die
Reparaturkosten auf etwa 3.500 Euro belaufen.

Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei in Marne unter der
Telefonnummer 04851 95070 entgegen. Möglicherweise hat der Gesuchte
zwischenseitlich eine Werkstatt aufgesucht und ist dort aufgefallen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4492935
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Folgemeldung zu Raubüberfall auf Supermarkt / Polizei sucht mit neuen Erkenntnissen nach Zeugen

Bad Segeberg (ots) – Am Samstag, den 11. Januar 2020, ist es in Pinneberg-Waldenau zum Raubüberfall auf einen separaten Getränkemarkt eines Supermarktes in der Nienhöfener Straße gekommen. Siehe hierzu Originalmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4490236 Die Kriminalpolizei Pinneberg konnte zwischenzeitig ermitteln, dass sich der Täter unmittelbar vor der Tat längere Zeit seitlich des Eingangs […]