POL-IZ: 191229.1 Itzehoe: Mann mit schweren Verletzungen aufgefunden

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Am Samstagmorgen hat eine Frau in Itzehoe einen verletzten Mann
in seinem Haus aufgefunden. Dass der Itzehoer einer Gewalttat zum Opfer gefallen
ist, ist aktuell nicht auszuschließen. Die Itzehoer Kripo hat die Ermittlungen
in diesem Fall übernommen. Gegen 10.00 Uhr entdeckte eine Bekannte den
68-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen an seiner Wohnanschrift in der
Geschwister-Scholl-Allee und alarmierte die Polizei. Ein hinzugezogener
Rettungswagen brachte den Verletzten umgehend in ein Krankenhaus, zu diesem
Zeitpunkt war sein Gesundheitszustand kritisch. Die Auffindesituation des
Geschädigten war insgesamt unklar, so dass die Ermittler nach derzeitigen
Erkenntnissen eine Gewalttat nicht ausschließen. Weitere Auskünfte können
seitens der Polizei aktuell nicht gegeben werden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4479740
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

DGzRS-Crew rettet junge Frau aus Stralsunder Hafen

(CIS-intern) –  Eine junge Frau verdankt den Seenotrettern der Station Stralsund ihr Leben. Die Freiwilligen-Besatzung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) rettete sie am Sonntagmorgen, 29. Dezember 2019, mit einer beherzten Aktion in sprichwörtlich letzter Minute aus dem seeseitigen Teil des Querkanals im Stadth afen. Foto: Seenotrettungsboot OTTO BEHR/z. […]