POL-IZ: 191129.1 Brunsbüttel: Kollision in der Schleuse Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – Donnerstagabend ist es in der “Alte Schleuse” in Brunsbüttel
zu einer Kollision eines Schiffes mit der Spundwand und mehreren Dalben
gekommen. Dabei entstanden einige Schäden, das Schiff durfte seine Fahrt
zunächst nur bis nach Kiel fortsetzen.

Um 23.50 Uhr stieß das unter der Flagge von Antigua und Barbuda fahrenden
Frachtschiff “Meike B” beim Einlaufmanöver in den “Alter Vorhafen” aufgrund der
starken Strömung und des Windes gegen die dortige Spundwand und mehrere Dalben.
Diese trieben anschließend lose im Wasser und mussten geborgen werden.

Im Zuge des Unglücks wurde der Backbordbug der “Meike B” teilweise bis zu 20
Zentimeter eingedrückt. Personenschäden, Gewässerverunreinigungen oder Leckagen
entstanden nicht.

Ein Fehlverhalten seitens der Schiffsführung war nicht feststellbar. Die
Berufsgenossenschaft für Verkehr und Transportwirtschaft ordnete ein
Weiterfahrverbot ab Kiel bis zur Klassenbestätigung an.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4453736
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Polizeidirektion Bad Segeberg / Polizei Göttingen sucht Eigentümer von Diebesgut

Bad Segeberg (ots) – Im Zuge der Ermittlungen gegen eine Einbrecherbande sucht die Polizei Göttingen Eigentümer von Diebesgut. Das Diebesgut wurde bereits im Februar 2019 aufgefunden. Bislang konnten aber noch nicht alle Geschädigte ermittelt werden. Die Polizei Göttingen geht davon aus, dass sich die Taten im Zeitraum von November 2018 […]