POL-IZ: 191114.2 Albersdorf: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr durch randalierende Jugendliche

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Albersdorf (ots) – Am vergangenen Sonntag, um ca. 2.00 Uhr in der Nacht
beobachtete ein Zeuge, wie eine Gruppe von drei jungen männlichen Personen durch
die Bahnhofstraße in Albersdorf zog und mehrere Regenablaufgitter am
Fahrbahnrand aushob. Im weiteren Verlauf ihres Zuges durch die Ortschaft bis
letztendlich zur Straße “An der Gieselau” und einem dortigen Spielplatz begingen
die Jugendlichen Beschädigungen, wie das Umstürzen einer Parkbank mitsamt
Fundament und dem Demolieren von Mülleimern. Zwei Bäume wurden abgeknickt. Hier
entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 1000EUR. Weiterhin wurde durch die
Polizei ein umgeknicktes Verkehrszeichen auf der Verkehrsinsel am Kreisverkehr
Friedrichstraße sowie das Fehlen diverser Hinweisschilder für Hausanschlüsse und
Wasserschieber in der Erholungsstrasse festgestellt. Von den insgesamt vierzehn
ausgehobenen Gullydeckeln wurden vier in einem umgekippten Einkaufwagen
wiedergefunden. Alle weiteren konnten im näheren Bereich ebenfalls aufgefunden
und den jeweiligen Ablaufschächten zugeordnet werden. Es ist nur dem geringen
Fahrzeugaufkommen zu der fortgeschrittenen Uhrzeit zuzuschreiben, dass kein
weiterer materieller Schaden entstanden ist. Alle aufgeführten Taten dürften von
derselben Personengruppe, die durch den Zeugen nicht näher beschrieben werden
konnte, begangen worden sein. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der
Polizeistation Albersdorf unter der Telefonnummer: 04835/310 zu melden.

Sandra Egge

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel /Erfolg für die Drogenfahndung der Kriminalpolizei Pinneberg;erhebliche Mengen Cannabis, Waffen und Bargeld beschlagnahmt

Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch, den 13.11.19, erfolgten gleich mehrere Zugriffe der Drogenfahnder der Kriminalpolizei Pinneberg in Wedel, Halstenbek, Hamburg und Beldorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde), da zu vermuten stand, dass eine mehrköpfige Tätergruppierung Cannabispflanzen im großen Stil anbaut. Den Tätern wurde eine aufmerksame Nachbarin zum Verhängnis, da diese den Geruch […]