POL-IZ: 191022.1 Brunsbüttel: Lebenszeichen der Vermissten

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – Die Kriminalpolizei in Heide ist von der 18
jährigen Nichte der verschwundenen 41 jährigen informiert worden,
dass diese heute mittag ein 9 minütiges Gespräch mit ihrer Tante
geführt hat. Die 41 jährige hatte ihre Nichte in Hessen mit
unbekannter Nummer angerufen und sich bei ihr über den Stand der
polizeilichen Maßnahmen informiert. Zu Hintergründen ihres
Verschwindens und zu ihrem Aufenthaltsort hat sie allerdings keine
Angaben gemacht. Die weiteren Ermittlungen laufen. Die Kripo hat
zudem über die Familie festgestellt, dass die Dame in Spanien keine
Verwandten hat. Von daher ist der Aufenthaltsort wieder relativ
offen. Recherchen über Interpol bleiben jedoch aktuell. Weitere
Informationen können derzeit nicht gegeben werden. Bei neuen
Erkenntnissen wird nachberichtet.

Stefan Hinrichs

Rückfragen bitte an:
Stefan Hinrichs
Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2002
Mobil: +49 (0) 171 3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 191016.2 Kiel: Achtung - Falsche Spendensammler

Kiel (ots) – Am 15.10.2019 waren in Kiel in zwei Fällen falsche Spendensammler unterwegs. Die Personen gaben vor, für eine gemeinnützige Hilfsorganisation für körperlich beeinträchtigte und taubstumme Personen zu sammeln. Jeder Spender wird damit Opfer eines Betruges. Dieser Vorfall wurde gegen 12:00 Uhr ein erstes Mal in der Rendsburger Landstraße […]