Pianist Lang Lang erhält Bundesverdienstkreuz durch Ministerpräsident Albig

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Der chinesische Pianist Lang Lang ist von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig überreicht ihm die Auszeichnung am 24. August auf Gut Wulfshagen bei Kiel.

Foto: Siegbert Pinger / pixelio.de

“Mit dieser hohen Auszeichnung werden die herausragenden Verdienste Lang Langs um die deutsche Musikkultur und um das Schleswig-Holstein Musik Festival gewürdigt. Ich freue mich sehr auf die Begegnung mit einem außergewöhnlichen Künstler, der einer der ganz großen Stars der klassischen Musik ist”, sagte Albig heute (26. Juli).

Lang Lang und Schleswig-Holstein verbindet seit vielen Jahren eine außergewöhnliche Beziehung: Mit der Verleihung des ersten Leonard Bernstein Awards 2002 im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) wurde hier der Grundstein für seine außergewöhnliche Karriere gelegt. Gemeinsam mit dem SHMF-Orchester unter Leitung seines Mentors Christoph Eschenbach tourte Lang Lang 2010 durch Kanada und die USA.

Er trat in den vergangenen Jahren mit vielen großen deutschen Orchestern auf und kam oft zum Schleswig-Holstein Musik Festival zurück. So spielt Lang Lang zum SHMF-Abschluss mit dem Länderschwerpunkt China am 25. August in der Sparkassenarena in Kiel.

Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes geht auch zurück auf Initiative des SHMF-Intendanten Professor Rolf Beck und der schleswig-holsteinischen Landesregierung.

Carsten Maltzan, Lars Erik Bethge