„Nur 48 Stunden“-Filmwettbewerb – Filmteams und auch “Einzelkämpfer” können sich jetzt anmelden!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Vom 30. April bis 2. Mai 2021 richten das Studentenwerk SH, der Landesverband Jugend & Film SH und der Offene Kanal SH zum 15. Mal den beliebten Filmwettbewerb „Nur 48 Stunden“ aus. Filmteams oder Einzelpersonen aus Schleswig-Holstein können sich ab sofort für den Wettbewerb anmelden.

Nervenkitzel pur – das verspricht der „Nur 48 Stunden“-Filmwettbewerb, bei dem innerhalb von nur zwei Tagen ein Kurzfilm produziert und pünktlich abgegeben werden muss. Erst kurz vor Start des Drehwochenendes werden das Thema sowie weitere Elemente bekannt gegeben, die sich im Film wiederfinden müssen. Den Gewinner*innen winken Geldpreise in Höhe von insgesamt 800 Euro, die von einer Fachjury und vom Publikum vergeben werden.

„Gerade in Zeiten der COVID-19-Pandemie ist das Bedürfnis nach künstlerischen und kreativen Aktivitäten besonders groß“, erklärt Thomas Plöger vom Studentenwerk. „Die Rekordbeteiligung und die tollen Ergebnisse im letzten Jahr haben uns darin bestärkt den Wettbewerb auch in diesem Jahr durchzuführen, wenngleich es durch Corona wieder Auflagen und Einschränkungen geben wird – in erster Linie in Bezug auf die Teamgröße und Abstandsregeln. Doch gerade diese Bedingungen erwiesen sich im letzten Jahr als Motor der Kreativität.“

55 Teams nahmen im vergangenen Jahr teil. Das Finale mit den besten Filmen wurde live im Internet gestreamt. In diesem Jahr – am 12. Mai – hofft das Veranstalter*innen-Team auf eine Open-Air-Veranstaltung. „Das hängt natürlich von der Corona-Lage ab“, so Plöger. „Wir werden die Situation beobachten und spontan entscheiden.“ Anmelden können sich Filmteams aus Schleswig-Holstein ab sofort bis zum 27. April 2021 unter kultur@studentenwerk.sh. Weitere Infos zum Wettbewerb unter http://www.nur48stunden.de.

Foto: Timo Wilke / Studentenwerk SH

Nächster Beitrag

Fa. eismann schenkt Pflegenden in Schleswig-Holstein Einkaufsgutscheine im Wert von 425.000 Euro

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Mettmann, 18.03.2021. Sie leisten Beistand, wenn die Isolation den Senioren zusetzt, machen Überstunden, wenn Kollegen erkrankt ausfallen, begleiten bei den Corona-Impfungen: Pflegende leisten in der Pandemie einen besonders wichtigen Beitrag – und setzen sich dabei seit Monaten einem erhöhten Ansteckungsrisiko aus. […]