NORLA in Rendsburg erwartet erneut über 70.000 Besucher

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Auf dem Rendsburger Messegelände wird eifrig angeliefert, aufgebaut, verkabelt und installiert. Übermorgen geht sie los, die 64. Norla. Die Veranstalter erwarten erneut über 70.000 Besucher. Auf der Pressekonferenz gaben die beiden Geschäftsführer der MesseRendsburg GmbH Stephan Gersteuer und Peter Levsen Johannsen einen Einblick hinter die Kulissen.

Erfreut zeigten sich beide, dass das Messegelände wie im Vorjahr komplett ausgebucht ist. Über 500 Aussteller sind auf der diesjährigen landwirtschaftlichen Fach- und Verbrauchermesse vertreten. Auf dem 130.000 m² großen Gelände und in den Hallen präsentieren sich die Aussteller aus dem In- und Ausland zu den Themenbereichen Landwirtschaft, Tierzucht und – haltung, Agrartechnik, Pflanzenbau, Erneuerbare Energien, Verbraucher, Ernährung, Gartenbau, Forst, Jagd und Kommunaltechnik.

Foto: Mario De Mattia (2006)

Auch wenn in diesem Jahr der Schwerpunkt der Norla auf der Landestierschau liegt, bedienen zahlreiche Aussteller das Thema Landtechnik. Angefangen von Ersatzteilen und Zubehör, über Schiebeschilder und Schleuderstreuer bis hin zum Radlader, Schlepper, Häcksler und Mähdrescher präsentieren Hersteller und Händler die breite Palette der Landtechnik. Die großen Landtechnikhersteller sind auf der Norla traditionell durch im Land ansässige Händler vertreten.

Dem zweijährigen Turnus folgend findet anlässlich der Norla die 28. Landestierschau statt. Dr. Heiner Kahle, Geschäftsführer der verantwortlichen Arbeitsgemeinschaft Schleswig-Holsteinischer Tierzüchter, gab einen Überblick über die beteiligten Verbände, stellte die Zahl von über 700 präsentierten Tieren hervor und lobte das große Engagement zahlreicher haupt- und ehrenamtlicher Mitglieder der Zuchtverbände.

Dass die Norla nicht nur für das Fachpublikum interessant ist, betonten Gersteuer und Johannsen einstimmig. Verbraucher werden insbesondere mit Produkten rund ums Haus sowie mit dem großen Bereich Garten und Freizeit angesprochen. Rund um den Garten geht es auch auf der Kammerfläche, das Motto lautet „Baumschulland plus“, so Johannsen. Auch die Ernährungswirtschaft präsentiert sich stark. Auf dem Bauernmarkt und in der Gartenanlage präsentieren sich Direkt- und Selbstvermarkter sowie Kunsthandwerker. Breit gefächerte kulinarische Genüsse und ein vielfältiges Angebot für die jungen Messebesucher runden das Angebot für die ganze Familie ab.

Gezielt werden junge Leute auf die hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten im Agrarsektor sowie im vor- und nachgelagerten Bereich angesprochen: LandBauTechnik Nord ist mit der Ausbildungsoffensive „Starke Typen“ vertreten, der Nachwuchs im Fleischerhandwerk tritt im Nachwuchswettbewerb an, die Ausbildungsberater der Landwirtschaftskammer informieren über das vielfältige Berufsbild des Gärtners.

Gersteuer blickt mit Spannung auf den Landesbauerntag am Freitag, den politischen Höhepunkt der Norla. Prof. Dr. Martin Qaim von der Universität Göttingen wird zum Thema „Europa ist keine Insel: Herausforderungen für die globale Landwirtschaft“ referieren. Erwartet wird zudem der Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, Dr. Robert Habeck.

Auch die aktuelle Verkehrsproblematik von Rendsburg sprachen die beiden Geschäftsführer an. Von Vorteil sahen sie, dass die Schul- und Berufsverkehr bedingte Stoßzeit vor der Öffnungszeit der Norla liegt. „Wer kommen will, der kommt auch an!“ betonten beide. Die Gespräche mit der Stadt und dem Kreis seien sehr positiv verlaufen, es habe Unterstützung in Punkto Parkflächen nördlich des Kanals sowie in der Ausschilderung der Anfahrtswege gegeben. Hinweise zur Verkehrsführung sind auf der Internetpräsenz der Norla unter www.norla-messe.de zu finden.

Abschließend waren sich Gersteuer, Johannsen und Kahle einig, dass vier tolle und interessante Messetage bevorstehen und sie sich auf die zahlreichen Besucher freuen.

Abschließend merkten Gersteuer und Johannsen an, dass die Messeleitung auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut habe, die Norla weiter zu entwickeln, um die Leistungsfähigkeit des gesamten Agribusiness abzubilden und auf Wachstumskurs zu bleiben. „Das alles machen wir für Sie! Wir freuen uns deshalb sehr auf Ihren Besuch!“

64. Norla 2013
Norddeutsche landwirtschaftliche Fachausstellung
mit Landestierschau
Fach- und Verbrauchermesse
05.-08. September 2013

509 Aussteller

Fotos der Norla 2006

Vertretene Branchen
Landtechnik, Pflanzenproduktion, Tierproduktion, Dienstleistung im landwirtschaftlichen Sektor, Energietechnologie und Bioenergie, Kommunaltechnik und Landschaftspflege, Ernährungswirtschaft, Garten und Freizeit, Forst- und Holzwirtschaft, Jagd und Jagdausrüstung, rund ums Haus, Mobilität

Highlights
Bauerntreff, Bauernmarkt, Landesbauerntag, „Baumschulland plus“, Ausbildungsoffensive „Starke Typen“, Nachwuchswettbewerb Fleischerhandwerk, „Schleswig-Holstein is(s)t lecker!“,
Verbraucherdialoge in Gelb u.v.m.

Eintrittspreise Erwachsene 8 €
Ermäßigte (Rentner, Schwerbehinderte) 6 €
Kinder (6-15 Jahre) 3 €
Familien (bis zu 2 Erwachsene & 3 Kinder) 18 €
Schulklassen (je Schüler) 2 €
16-Uhr-Karte 5 €
Parkplatz 3 €

Anzahl an Tieren über 700
(nicht eingerechnet sind Fische und Bienen)
davon ca.: 180 Geflügel (inkl. Wassergeflügel, Tauben)
180 Schafe und Ziegen
140 Pferde und Ponys
120 Fleischrinder
100 Kaninchen

Programm Zuchtwertungen (Vorführring)
Schauprogramm (Vorführring und Aktionsfläche im Tierschauzelt)

Höhepunkte tägliche Tierparade
Stutenchampionat Holsteiner Pferd (Freitag)
Verbandsstutenschau Pferdestammbuch SH (Sonnabend)
Landesschafschau (Sonntag)
Landesfleischrinderschau (Sonntag)
Schweinemobil

PM: MesseRendsburg GmbH