Nordische Filmtage Lübeck mit 173 Filmen

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Heute haben die beiden Festivalleiter Linde Fröhlich (Künstlerische Leitung) und Christian Modersbach (Festival Manager) sowie weitere Kuratoren das 173 Filme umfassende Programm der 56. Nordischen Filmtage Lübeck (29.10.-02.11.14)vorgestellt. Die Filmtage, eine Veranstaltung der Hansestadt Lübeck, sind das einzige Filmfestival in Deutschland und in Europa, das sich ganz auf die Präsentation von Filmen aus dem Norden und dem Nordosten des Kontinents spezialisiert hat. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, mit zahlreichen Veranstaltungen wie Konzerten, Lesungen, Industry Meetings und internationalen Panels ergänzt die Filmvorführungen.

In diesem Jahr eröffnet der norwegische Oscar-Vorschlag „1001 Gramm“ am 29. Oktober um 19:00 Uhr die 56. Nordischen Filmtage Lübeck. Der bekannte norwegische Regisseur Bent Hamer (Kitchen Stories, O’Horten) stellt seinen Film, in dem eine Wissenschaftlerin ihr Leben neu justiert, in einer Deutschlandpremiere persönlich in Lübeck vor.. Mit dabei Pandora Film Verleih, die „1001 Gramm“ am 18. Dezember 2014 in die deutschen Kinos bringen.

Mit besonderer Anlass das Festival neuen Haupt-Sponsors STAWAG – Stadtwerke Aachen AG vorstellen. Dssen Vorstand Dr. Christian Becker bekannte sich zum erstmaligen Engagement „Die Nordischen Filmtage sind ein Highlight der Lübecker Kultur: Hier treffen sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lübeck, Cineasten und Filmschaffende. Deshalb freuen wir uns sehr, in diesem Jahr erstmals Sponsor dieser fantastischen Veranstaltung zu sein. Als Partner der Stadtwerke Lübeck möchten auch wir einen Beitrag für ein liebenswertes Lübeck leisten und sind mit voller Energie dabei.“

Bei den Nordischen Filmtagen zu Gast sein wird der diesjährige Venedig Gewinner Roy Andersson, der seinen Film „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ als deutsche Premiere im Spielfilmprogramm vorstellt. Dem schwedischen Filmemacher ist in der diesjährigen Retrospektive auch eine Hommage gewidmet. Das Festival freut sich auch auf Regisseur Ruben Östlund, dessen in Cannes gefeierter Film „Höhere Gewalt“ ebenfalls im Wettbewerb läuft. Weitere Spielfilme im Hauptprogramm wie „Itsi Bitsi“ (Regie: Ole Christian Madsen), „Beatles“ von Peter Flinth, Juha Lehtolas „Ein Junge steht Kopf“ („Boy Upside Down) oder „Auf der Flucht“ („They have escaped“) des Finnen J-P Valkeapää zeigen Junge Protagonisten im Aufbruch, die die genannten Regisseure jeweils persönlich in Lübeck vorstellen. Doch auch die Erwachsenen stellen sich Veränderungen, wie in Maria Bloms „HalloHallo“ („HallåHallå“), den Hauptdarstellerin Maria Sid präsentiert.

Als weitere prominente deutsche Gäste zu den Filmen und als Jurymitglieder kommen die Darsteller Victoria Trauttmansdorff, Angela Winkler, Henny Reents, Helene Grass, Marleen Lohse, Devid Striesow, Hinnerk Schönemann und Mario Adorf in die Hansestadt.

Am 1. November werden insgesamt acht Preise in der Filmpreisnacht im Theater Lübeck vergeben. Als Spielstätten fungieren das CineStar Filmpalast Stadthalle, neben dem Kolosseum und dem Kino Koki.

Szenefoto 1001 Gramm

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!