Neuer Gewerbepark Kropp an der B 77 soll bis zu 140 neue Arbeitsplätze schaffen

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Grünes Licht für die seit Jahren geplante Erweiterung des Gewerbeparks Kropp (Kreis Schleswig-Flensburg) an der Bundesstraße 77. Wie Wirtschaftsminister Reinhard Meyer heute (12. Dezember) in Kiel mitteilte, werde das Land die geplante Vergrößerung des Gewerbegebiets um knapp sieben Hektar mit knapp 800.000 Euro unterstützen. „Damit entsprechen wir nicht nur einem dringenden Wunsch in der Region, sondern schaffen auch eine Perspektive für langfristig bis zu 140 neue Arbeitsplätze in dem Ort”, sagte Meyer. Die Gesamtkosten des Ausbaus liegen bei knapp zwei Millionen Euro.

Das derzeit zehn Hektar große Gewerbegebiet westlich der B 77 war 2001 erschlossen worden – inzwischen sind nahezu sämtliche Grundstücke veräußert. Die zwölf ansässigen Firmen im Gewerbepark beschäftigen aktuell 242 Arbeitnehmer – darunter elf Auszubildende.

Nach den Worten von Meyer liegen bereits jetzt bei der Gemeinde zahlreiche Nachfragen heimischer Firmen nach Gewerbeflächen vor, die in naher Zukunft ihre Betriebe erweitern wollen. Darüber hinaus gebe es auch im Kreis Schleswig-Flensburg zahlreiche Interessenten für eine Neuansiedlung in Kropp.

Da es sich bei Kropp um einen ehemaligen Bundeswehr-Standort handelt, kann das Land laut Meyer eine vergleichsweise hohe Förderquote von 60 Prozent gewähren. Die Gemeinde selbst bringe knapp 520.000 Euro für den Ausbau auf und werde die weitere Entwicklung des Gewerbes begleiten.

Harald Haase | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie
Hprst Schinzel