Manfred Diercks präsentiert sein neues Buch im Buddenbrookhaus – Lübeck

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Albert von Schrenck-Notzing (1862 – 1929) war Arzt und ein Pionier der Psychotherapie und der Parapsychologie. Bekannt wurde er unter anderem durch seine Experimente mit Hypnose.

1886 gründete er mit dem Philosophen Carl du Prel in München die Psychologische Gesellschaft, die sich mit Themen befasste, die heute überwiegend der Parapsychologie zugeordnet werden. Albert von Schrenck-Notzing zog viele Persönlichkeiten seiner Zeit in seinen Bann – unter anderem Thomas Mann.

Im Buddenbrookhaus in Lübeck wird am Mittwoch, 23. Mai, das Buch “Thomas Manns Geisterbaron” – Leben und Werk des Freiherrn Albert von Schrenck-Notzing vorgestellt.
Der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Manfred Dierks beschreibt darin das Leben des Mediziners, der von der Hypnose zum Okkultismus überging und beleuchtet ein ebenso spannendes wie fantastisches Kapitel der Geschichte der Tiefenpsychologie.

Mittwoch, 23. Mai 2012, 19 Uhr
Buddenbrookhaus, Lübeck

Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro/ 4 Euro.
Die Buchpräsentation ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thomas Mann-Gesellschaft.

www.die-luebecker-museen.de

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://www.nordostseemagazine.de – Nord-Ostsee-Magazine – Vielen Dank!