Lübecks heimliche Helden für den Rotary Förderpreis 2014 gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Der Rotary Förderpreis – Was ist das? Mit dem Rotary Förderpreis wollen wir junge Menschen bis zum 27. Lebensjahr ehren, die sich freiwillig für das Gemeinwesen engagieren. Insgesamt werden Preise im Wert von 5.000 Euro vergeben. Der Förderpreis wird jedes Jahr von der ROTARY STIFTUNG zu LÜBECK verliehen.

Für wen ist der Preis?
Der Preis ist für junge Menschen gedacht, die ehrenamtlich und unentgeltlich in der Region Lübeck Verantwortung übernehmen. Dies kann z.B. für die Umwelt, in der Unterstützung alter Menschen, im Sport, in einer Kirche, im Kulturbereich, in einer freiwilligen Feuerwehr, in der Schule, in der Denkmalpflege oder auch in einer nicht organisierten Jugendgruppe stattfinden.
Es gibt bereits zum vierten Mal einen besonderen Preis für Gruppen, in denen sich überwiegend junge Menschen ehrenamtlich engagieren.
Es lohnt sich! Egal, wie lange das Engagement schon andauert – alle Bewerberinnen und Bewerber erhalten auf jeden Fall eine kleine Anerkennung.

Foto: Rotary Stiftung zu Lübeck

Vorschlagen/Bewerben – Wie geht das?
Einfach das Formular (Bewerbung Förderpreis 2014 PDF) ausfüllen oder online bewerben unter info@rotary-stiftung-zu-luebeck.de.
Jeder kann engagierte junge Menschen vorschlagen und sich auch selbst bewerben.
Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2013. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preisverleihung
Die Verleihung des Förderpreises erfolgt am 11. März 2014 um 19 Uhr im St. Annen-Museum in Lübeck. Die Schirmherrschaft für den Rotary Förderpreis 2014 hat erneut die Stadtpräsidentin der Hansestadt Lübeck, Frau Gabriele Schopenhauer, übernommen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Vorschläge und Bewerbungen!
(diesen Artikel als Download: Ausschreibung Förderpreis PDF)

PM: Rotary Stiftung zu Lübeck

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Physiotherapeuten erhalten Abschluss in Itzehoe

(CIS-intern) – Drei Jahre standen für sie beispielsweise physiotherapeutische Behandlungsverfahren, Trainings- und Krankheitslehre sowie externe Praktika auf dem Programm. Jetzt haben 17 Physiotherapeuten ihre Ausbildung an der staatlich anerkannten Schule für Physiotherapie der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS), einem Tochterunternehmen der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, erfolgreich abgeschlossen. Mit ihren neuen Fähigkeiten […]