„Kunsthandwerkermarkt “Lust auf Kunsthandwerk” am Binnenhafen in Glückstadt

Datum der Veranstaltung: 18. - 20. Juli 2014 | Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Mit einem kleinen attraktiven Touristenmarkt und Workshop unter Leitung von Dag Wixforth unter dem Motto „Lust auf Kunsthandwerk“ am Binnenhafen präsentieren ca. 20 Aussteller Bilder, Accessoires aus Seide, Aufbaukeramik, hochwertige selbst hergestellte Naturseifen, Schmuck aus Glas, Gold, Silber und Edelsteinen, Mineralien, Lesemagnete nach eigenen Aquarellen, selbst hergestellte Seifen, Gartenaccessoires und viel Schönes mehr.
Auch Bürstenmacher Hans Wilhelm Hintz aus Marburg kommt nach Glückstadt. Mit ausschließlich natürlichen Werkstoffen stellt er seine über 600 unterschiedlichen Bürsten auf historischen Maschinen her. Bürstenmacher Hans-Wilhelm Hintz hat sein Handwerk von seinem Vater gelernt. In seiner Werkstatt im Freilichtmuseum Hessenpark (Neu-Anspach im Taunus) bietet er mehr als 500 verschiedene Bürstensorten aus Rosshaar, Wildschweinborsten und Ziegenhaaren an. Sein Handwerk ist sehr selten geworden. In Deutschland gibt es nur fünf Bürstenbetriebe die per Hand Naturbürsten herstellen. Als Materialien werden Rosshaar und Schweineborsten, Straußenfedern, das Haar ungarischer Puszta Pferde und auch pflanzliche Fasern verwendet. Eine Staubbürste aus den Haaren der chinesischen Langhaarziege ist das “schnellste Staubtuch der Welt”, wirbt Hans-Wilhelm Hintz, “es hinterlässt keine Kratzer und nimmt den Staub auf, statt ihn aufzuwirbeln”.
Keramikerin Gretl Langer aus Husum arbeitet Dekoratives aus Ton.

Besucher sollten ihre alten Bestecke mitbringen. Detlef Roggendorf von der Insel Rügen arbeitet am Binnenhafen aus den mitgebrachten Bestecken Schmuck nach Wünschen der Besucher.

Das Glasperlendrehen ist ein uraltes Kunsthandwerk, das sich gerade in den letzten Jahren wieder großer Beliebtheit erfreut. Manufaktur Hartmann aus Barntrup erschafft in alter kunsthandwerklicher Tradition Glasperlen über der offenen Flamme. Hier entstehen farbenfrohe Glasperlen, die zu einem besonderen Schmuckstück mit hochwertigen Materialien kombiniert werden können. Die Besucher können Ursula Hartmann über die Schulter gucken, wenn sie ihre Glasperlen unter der Flamme dreht.
Etwas ganz Besonderes wird den Kindern und Jugendlichen geboten:

Für Kinder und Jugendliche bringt Naturpädagoge Dag Wixforth vom Hof Balm aus Munkbrarup seine Wippdrehbank mit, auf der wie im Mittelalter mit dem Antrieb eines Fußpedals nach Herzenslust gedrechselt werden kann. Unter seiner Anleitung werden Holz und Holzstämme gesägt, gespaltet, behauen und rund geschnitzt, bevor die Kids mit dem Drechseln von Kerzenständern, Baseballkeulen oder Nudelhölzern beginnen können. Das Wippdrechseln ist eine uralte Handwerkskunst, an der sich Eltern und Kindern handwerklich versuchen können.

Spezialitäten wie Chutneys, Senf, Soßen, Dips Kräuter oder Honig dürfen natürlich auch nicht fehlen und laden zum Probieren ein.

Die kleine MARKT – GASTRONOMIE verwöhnt Besucher und Touristen mit Spezialitäten vom Grill, selbst hergestelltem Eis und Café und Kuchen.

Geöffnet hat der Markt von:
25348 Glückstadt vom 18. bis 20. Juli 2014
Freitag 12.00 – 18.00 Uhr
Sonnabend 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr

Markt kostet keinen Eintritt.

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Büsumer Regattatage 2014

(CIS-intern) – Bereits im Juli starten die traditionellen Regattatage in Büsum. Bunt geschmückt liegen die Kutter aus Büsum und Friedrichskoog an der Pier. Die alte Hafeninsel hat sich, mit vielen Ausstellern, Fahrgeschäften, Gastrobuden, Regattazelt und Bühne in die Hafenmeile verwandelt. Vom 25.-27. Juli 2014 erleben Sie jeden Tag tolle Programmhöhepunkte […]