Kreuzfahrtschiff „Deutschland“ ist verkauft

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Bewegung im Insolvenzverfahren der Neustädter Reederei Deilmann: Die MS “Deutschland” Beteiligungsgesellschaft und damit auch das ehemalige ZDF-Traumschiff “Deutschland” wird an ein US-Unternehmen verkauft. Das teilte Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber mit. Das Kreuzfahrtschiff soll weiterhin unter dem Namen “Deutschland” eingesetzt werden und auch ein großer Teil der Besatzung soll übernommen werden.

Foto: Wikimedia – Uploaded by MornCC BY-SA 3.0

Namentlich nannte der der Insolvenzverwalter den Käufer der Deutschland nicht. Es handle sich um ein US-amerikanisches Unternehmen mit einschlägiger Erfahrung in der internationalen Kreuzfahrt.

Man rechne mit Abschluss der Verkaufstransaktion bis Ende Mai 2015, so der Insolvenzverwalter. Derzeit habe der Käufer eine Anzahlung in einstellige Millionenhöhe geleistet. Der Restpreis werde bei Übergabe des Kreuzfahrtschiffs Ende Mai fällig. Mit dem Gläubigeraussschuss der Beteiligungsgesellschaft sei der Verkauf bereits abgestimmt