Kreisweiter Start der Aktion „Der sichere Schulweg“

Add to Flipboard Magazine.

Foto: Kreis Dithmarschen(CIS-intern) – Verkehrsprävention kann auch Spaß machen. Dies beweist das seit Jahren bestehende Projekt „Der sichere Schulweg“ des Kreises Dithmarschen und der Polizei Heide. Den 1.113 Schulanfängerinnen und Schulanfängern in Dithmarschen wird sicheres und richtiges Verhalten im Straßenverkehr anschaulich vermittelt. Der Auftakt der kreisweiten Aktion fand am 29. September in der Grundschule Wesseln statt. Für Faltblätter, Verkehrszeichenlineale, reflektierende Aufkleber und Schnappbänder investierte der Kreis rund 3.300 Euro.

Foto: Kreis Dithmarschen – Bild zeigt: Verkehrsunterricht in der ersten Klasse Grundschule Wesseln: Polizeihauptkommissar Siegfried Schoop zeigt Nico Hellingrath das Verkehrszeichenlineal. Im Hintergrund: Landrat Dr. Klimant und Projektkoordinatorin Lena Meilicke

Gemeinsam mit den Eltern engagieren sich die Schulen, Polizei und der Kreis Dithmarschen dafür, die Kinder im Unterricht über die Gefahren im Straßenverkehr aufzuklären. Wie wichtig Prävention ist, zeigen auch die Verkehrsunfallzahlen von 2015: Im Kreis ereigneten sich 809 Verkehrsunfälle, davon 530 mit Personenschaden. Die Zahl der Kinderunfälle im Kreisgebiet betrug 45, im Jahr 2014 waren es 44.

Landrat Dr. Jörn Klimant sagt: „Ich freue mich, dass die Polizei, die Eltern und die Schulen der Aktion ‚Der sichere Schulweg‘ die Treue halten. Denn die Aktion ist ein zeitloses gutes Training für die ABC-Schützen. Besonders die Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die mit unseren Verkehrsregeln noch nicht oder kaum vertraut sind, profitieren von diesem Verkehrsunterricht. Somit leistet die Kampagne auch einen wichtigen Beitrag zur Integration.“

„Je früher die Kinder etwas über Sicherheit oder die Gefahren lernen, umso sicherer, selbstbewusster aber auch rücksichtsvoller verhalten sie sich im Straßenverkehr“, erklärt Polizeihauptkommissar Siegfried Schoop.

Für den Verkehrsunterricht hat der Kreis Lehrtafeln mit den wichtigsten Verkehrszeichen für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer beschafft. Zur Prävention von Schulwegunfällen ist auch der Radunterricht für die Viertklässler in den Schulen wichtig. Die anschließende Prüfung wird von der Polizei durchgeführt.

Außerdem erhalten alle Schulanfängerinnen und Schulanfänger im Schuljahr 2016/17 als Präsent ein Verkehrszeichenlineal, ein reflektierendes Schnapp-Band sowie einen Reflexsticker „Smiley“.

Das Faltblatt „Der sichere Schulweg“ gibt Erziehungsberechtigten Tipps für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. So ist es besonders wichtig, dass die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern die Schulwege ablaufen und auf mögliche Gefahren hinweisen. Weitere Themen des Flyers sind zum Beispiel sicherer Schulweg, Sicherheit durch Sichtbarkeit, Radfahren und Mitfahren in Bus, Bahn und Auto.

Aktionsstart mit der ersten Klasse der Grundschule Wesseln (v.l.): Landrat Dr. Jörn Klimant, Schulbegleiterin Katharina Mahmens, Rektorin Susanne Amrein-Vornheim und Polizeihauptkommissar Siegfried Schoop.
Foto: Kreis Dithmarschen

(Kreis Dithmarschen)