Kinoprogramm KDW am Waschpohl 20 in Neumünster – September 2012

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Folgende Filme zeigt das KiNO im KDW im September:

Mittwoch, 5. September 2012

18 Uhr – HIN kukker-Kultserie, Eintritt frei.
Die HIN, die Homosexuellen Initiative Neumünster, zeigt wöchentlich Mittwochs je zwei fortlaufende Folgen einer beliebten kanadisch-amerikanischen TV-Serie um Alltagsgeschichten von acht schwul/lesbischen Freunden aus der Liberty Avenue, deren Titel wir aus Lizenz-rechtlichen Gründen hier leider nicht nennen dürfen.

20 Uhr – Das Festmahl im August, Eintritt 4 Euro.

Die letzte Gelegenheit, diesen wunderbaren Film um vier eigensinnige Damen und einen Gastgeber wider Willen im KDW anzuschauen. Eine Liebeserklärung an das Alter, an das Leben und an die italienische Küche. Ein charmanter Sommerfilm, gewürzt mit leiser Melancholie und hintergründigem Humor.

Der Inhalt: Mitte August in der römischen Sommerhitze, kurz vor einem der wichtigsten Feiertage des Landes. Wer kann, nimmt sich frei und fährt aufs Land oder ans Meer. Nur der weißweindurstige Gianni nicht, der mit seiner dominanten alten Mutter unter einem Dach lebt und sich aufopferungsvoll um sie kümmert. Weil der in die Jahre gekommene Junggeselle einfach nicht nein sagen kann, hat er es aber nicht nur mit einer, sondern plötzlich gleich mit vier alten Damen zu tun. Und alle vier sind äußerst eigensinnig und alles andere als pflegeleicht.

Hier gibt es den Trailer: http://youtu.be/j0G827DB2XE

———————————–

Mittwoch, 12. September 2012

18 Uhr – HIN kukker-Kultserie, Eintritt frei.
Die HIN, die Homosexuellen Initiative Neumünster, zeigt wöchentlich Mittwochs je zwei fortlaufende Folgen einer beliebten kanadisch-amerikanischen TV-Serie um Alltagsgeschichten von acht schwul/lesbischen Freunden aus der Liberty Avenue, deren Titel wir aus Lizenz-rechtlichen Gründen hier leider nicht nennen dürfen.

20 Uhr – Halt auf freier Strecke, Eintritt 4 Euro.

Deutschland 2011, 110 Minuten.
Frank und Simone haben sich einen Traum erfüllt und leben mit ihren beiden Kindern in einem Reihenhäuschen am Stadtrand. Sie sind ein glückliches Paar, bis zu dem Tag, an dem bei Frank ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird. Die Familie ist plötzlich mit dem Sterben konfrontiert.

HALT AUF FREIER STRECKE ist eine Geschichte der Extreme, die aus alltäglichen Vorgängen erwachsen, eine Geschichte, die im Tod das Leben feiert.

Pressestimmen:
»Eine emotionale Wucht, wie man sie lange nicht im Kino erlebt hat … Milan Peschel erweist sich hier in der Rolle des Gefangenen einer tödlichen Krankheit als einer der intensivsten und mutigsten Darsteller seiner Generation« SPIEGEL ONLINE

»Warum soll man sich diesen Film zumuten? …Weil der Film vielleicht doch etwas Tröstliches hat. Weil er mitunter dem Tod schwarzhumorig die Stirn bietet … Lasst uns nachsichtig mit den Menschen sein. Das Glück ist so zerbrechlich« BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

»Eine genaue Realitätsdarstellung, wie man sie sonst in dieser Form, gepaart mit absurdem schwarzen Humor, nur aus dem britischen Kino kennt« NEUE ZÜRICHER ZEITUNG

Die Webseite zum Film: http://halt-auf-freier-strecke.pandorafilm.de/

Hier gibt es den Trailer: http://youtu.be/gClc0TSoTKI

——————————–

Mittwoch, 19. September 2012

18 Uhr – HIN kukker-Kultserie, Eintritt frei.
Die HIN, die Homosexuellen Initiative Neumünster, zeigt wöchentlich Mittwochs je zwei fortlaufende Folgen einer beliebten kanadisch-amerikanischen TV-Serie um Alltagsgeschichten von acht schwul/lesbischen Freunden aus der Liberty Avenue, deren Titel wir aus Lizenz-rechtlichen Gründen hier leider nicht nennen dürfen.

20 Uhr – Halt auf freier Strecke, Eintritt 4 Euro.

Deutschland 2011, 110 Minuten.
Frank und Simone haben sich einen Traum erfüllt und leben mit ihren beiden Kindern in einem Reihenhäuschen am Stadtrand. Sie sind ein glückliches Paar, bis zu dem Tag, an dem bei Frank ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird. Die Familie ist plötzlich mit dem Sterben konfrontiert.

HALT AUF FREIER STRECKE ist eine Geschichte der Extreme, die aus alltäglichen Vorgängen erwachsen, eine Geschichte, die im Tod das Leben feiert.

Pressestimmen:
»Eine emotionale Wucht, wie man sie lange nicht im Kino erlebt hat … Milan Peschel erweist sich hier in der Rolle des Gefangenen einer tödlichen Krankheit als einer der intensivsten und mutigsten Darsteller seiner Generation« SPIEGEL ONLINE

»Warum soll man sich diesen Film zumuten? …Weil der Film vielleicht doch etwas Tröstliches hat. Weil er mitunter dem Tod schwarzhumorig die Stirn bietet … Lasst uns nachsichtig mit den Menschen sein. Das Glück ist so zerbrechlich« BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

»Eine genaue Realitätsdarstellung, wie man sie sonst in dieser Form, gepaart mit absurdem schwarzen Humor, nur aus dem britischen Kino kennt« NEUE ZÜRICHER ZEITUNG

Die Webseite zum Film: http://halt-auf-freier-strecke.pandorafilm.de/

Hier gibt es den Trailer: http://youtu.be/gClc0TSoTKI

———————————–

Mittwoch, 26. September 2012

18 Uhr – HIN kukker-Kultserie, Eintritt frei.
Die HIN, die Homosexuellen Initiative Neumünster, zeigt wöchentlich Mittwochs je zwei fortlaufende Folgen einer beliebten kanadisch-amerikanischen TV-Serie um Alltagsgeschichten von acht schwul/lesbischen Freunden aus der Liberty Avenue, deren Titel wir aus Lizenz-rechtlichen Gründen hier leider nicht nennen dürfen.

20 Uhr – Halt auf freier Strecke, Eintritt 4 Euro.

Deutschland 2011, 110 Minuten.
Frank und Simone haben sich einen Traum erfüllt und leben mit ihren beiden Kindern in einem Reihenhäuschen am Stadtrand. Sie sind ein glückliches Paar, bis zu dem Tag, an dem bei Frank ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird. Die Familie ist plötzlich mit dem Sterben konfrontiert.

HALT AUF FREIER STRECKE ist eine Geschichte der Extreme, die aus alltäglichen Vorgängen erwachsen, eine Geschichte, die im Tod das Leben feiert.

Pressestimmen:
»Eine emotionale Wucht, wie man sie lange nicht im Kino erlebt hat … Milan Peschel erweist sich hier in der Rolle des Gefangenen einer tödlichen Krankheit als einer der intensivsten und mutigsten Darsteller seiner Generation« SPIEGEL ONLINE

»Warum soll man sich diesen Film zumuten? …Weil der Film vielleicht doch etwas Tröstliches hat. Weil er mitunter dem Tod schwarzhumorig die Stirn bietet … Lasst uns nachsichtig mit den Menschen sein. Das Glück ist so zerbrechlich« BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

»Eine genaue Realitätsdarstellung, wie man sie sonst in dieser Form, gepaart mit absurdem schwarzen Humor, nur aus dem britischen Kino kennt« NEUE ZÜRICHER ZEITUNG

Die Webseite zum Film: http://halt-auf-freier-strecke.pandorafilm.de/

Hier gibt es den Trailer: http://youtu.be/gClc0TSoTKI

————————–

Zwei Doppelkonzerte finden im September im KDW statt:

Am Freitag, 28. September, 20 Uhr:

We All Have Secrets
http://www.facebook.com/pages/We-All-Have-Secrets/237313303024925

The Low Used
http://www.facebook.com/TheLowUsed

****************************

Am Samstag, 29. September, 20 Uhr:

leuchten
http://www.facebook.com/dasleuchten/app_178091127385

Behind
http://www.behind-music.de/demos.html

www.kdw-neumuenster.de