Kartenvorverkauf für Bandcontest Shine On! in Lübeck beginnt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Das Günter Grass-Haus veranstaltet am 1. Juni 2013 im Rahmen der Sonderausstellung „The Art of John Lennon“ unter dem Titel „Shine on“ einen Bandcontest im Museumsgarten. Der Contest gibt Schüler- und Jugendbands aus Lübeck und Umgebung die Möglichkeit, ihr musikalisches Können auf der Bühne im Museumsgarten unter Beweis zu stellen. Die Bands präsentieren drei eigene Songs und eine freie Interpretation eines Lennon-Titels. Nach einer Vorabstimmung auf Facebook treten die acht Bands mit den meisten Stimmen vor einem großen Publikum auf. Eine Jury aus Musikexperten und Publikumsvertretern wird den Sieger küren. Die Besucher des Contests bekommen ambitionierte musikalische Darbietungen vor einzigartiger Kulisse geboten. Eine Episodenlesung aus Lennons Texten ergänzt während der Umbauphasen das Programm.

Foto: Mario De Mattia

Am Wochenende hat der Kartenvorverkauf für den Contest am Samstag, 1. Juni 2013, begonnen. Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr, der Einlass um 17 Uhr. Karten sind für 4 Euro im Museumsshop des Günter Grass-Hauses (Glockengießerstraße 21, Lübeck) erhältlich.

Restkarten wird es an der Abendkasse für 6 Euro geben.
Interessierte Schüler- und Jugendbands können eine Email an die Adresse shine-on@grass-haus.de schreiben und erhalten dort alle weiteren Informationen. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2013.

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Emmi & Herr Willnowsky machen eine Bruchlandung in Eckernförde

(CIS-intern) – „Frau Emmi & Herr Willnowsky“ begeistern seit 1996 das Publikum in ganz Deutschland. Christoph Dompke „Emmi“ studierte Germanistik und Musikwissenschaften in Hamburg. „Emmi“ verkörpert eine erfolglose, alternde Volksmusik-Sängerin, die ihre wertkonservative Grundhaltung aus der Nachkriegszeit bewahrt hat und sich gerne in Tagträume über einen späten Karriereschub flüchtet. Foto: […]