Jetzt gewinnen: Eine Mitfahrt auf einem Seenotrettungskreuzer

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Möwen sind fies – zumindest in der neuen kostenlosen Spiele-App „Taler-Törn“ der Seenotretter. Denn dort schnappt sich das schnelle Federvieh oft die Münzen kurz vor dem Ziel: dem Sammelschiffchen. Game over. Highscore verpasst, weil zu wenige Taler im Schiffchen gelandet sind. Und: Namensgeber des virtuellen Seenotkreuzers bleibt ein anderer – wie ärgerlich.

Tröstlich ist jedoch, dass eine der sehr begehrten Kontrollfahrten mit einem Seenotkreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in Reichweite bleibt. Diese kann jeder gewinnen, der die spannende App „Taler-Törn“ spielt und am Ende seine Adresse einträgt. Eine solche Fahrt ist etwas ganz Besonderes: In der Regel dürfen außer den Seenotrettern nur Journalisten für eine Berichterstattung mitfahren – und selbstverständlich Schiffbrüchige. Also: Mitspielen, auf Möwen achten, so viele Münzen wie möglich sammeln und am Ende an der Verlosung teilnehmen.

Foto: Mitspielen und vielleicht mitfahren: Einmal im Jahr verlosen die Seenotretter unter den Spielern ihrer neuen App „Taler-Törn“ eine Kontrollfahrt mit einem Seenotkreuzer und einmal im Monat ein Überraschungspaket. Foto: DGzRS

Die „Seenotretter-App“ ist kostenlos im Google Play Store (Android) oder bei iTunes (Apple). erhältlich.

Über die DGzRS

Die DGzRS ist zuständig für den maritimen Such- und Rettungsdienst in den deutschen Gebieten von Nord- und Ostsee. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben hält sie 60 Seenotkreuzer und Seenotrettungsboote auf 54 Stationen zwischen Borkum im Westen und Usedom im Osten stets einsatzbereit – rund um die Uhr, bei jedem Wetter. 180 fest angestellte und rund 800 freiwillige Seenotretter fahren Jahr für Jahr mehr als 2.000 Einsätze. Die gesamte unabhängige und eigenverantwortliche Arbeit der Seenotretter wird ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert, ohne Steuergelder. Seit Gründung der DGzRS 1865 haben ihre Besatzungen mehr als 80.000 Menschen aus Seenot gerettet oder drohenden Gefahren befreit. Schirmherr des Rettungswerkes ist der Bundespräsident.

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden