Industriemuseum Elmshorn: Museen entdecken mit der MuseumsCard

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Vom 1. Juli bis zum 1. November 2015 können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit der MuseumsCard kostenlos über achtzig Museen in Schleswig-Holstein und Süddänemark besuchen. Auch das Industriemuseum Elmshorn ist wieder mit dabei. Bereits zum zehnten Mal bietet es den Kindern und Jugendlichen faszinierende Einblicke in das Arbeits- und Alltagsleben der Industriezeit und lässt sie Geschichte aktiv erleben. Besonderer Tipp: Einfach an der Kasse den Detektivkoffer ausleihen – und los geht es gut gerüstet auf eine spannende Entdeckungsreise auf den Spuren der Elmshorner Vergangenheit! Stets zur Seite steht den Nachwuchs-Detektiven dabei die Museumsmaus Bertha. Sie zeigt, welche Gegenstände alle selbst ausprobiert werden dürfen: Stempeluhr, Bahnhofswaage, Nähmaschine, Getreidemühle… Anfassen ist an diesen Stationen ausdrücklich erlaubt! Der Detektivkoffer kann als ständiges Angebot des Industriemuseums bei jedem Besuch kostenlos an der Museumskasse ausgeliehen werden.

Foto: Industriemuseum Elmshorn

Die MuseumsCard – sowohl in gedruckter Form als auch als MuseumsCard App erhältlich – gilt als Eintrittskarte für alle teilnehmenden Museen. Außerdem gilt sie am 22. und 29. Oktober 2015 als Freifahrtkarte in allen Bussen und Bahnen im Nahverkehr Schleswig-Holstein und bietet zusätzlich zwei tolle Gewinnspiele. Erhältlich ist die MuseumsCard in Sparkassen, Museen, Büchereien, Jugendverbänden, dem Landesjugendring sowie in vielen Tourist-Informationen. Alternativ kann sie auf www.meine-museumscard.de oder als App mit dem Titel „MuseumsCard“ kostenfrei aus dem Internet heruntergeladen werden.

Die MuseumsCard wird vom Landesjugendring Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, den schleswig-holsteinischen Sparkassen, dem Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und dem Nahverkehr Schleswig-Holstein durchgeführt.

Das Ministerium und die Sparkassen wenden jährlich rund 40.000 Euro für die Finanzierung der MuseumsCard auf. Für die Sparkassen erklärt Olaf Seiler von der Sparkasse Elmshorn: „Die Sparkassen sind von Anfang an Partner der MuseumsCard und haben sie mit ins Leben gerufen. Mit ihr fördern wir die kulturelle Bildung junger Menschen auf eine moderne und jugendgerechte Weise, die Spaß und Lust auf mehr macht. Sie ist mit der Vielzahl der beteiligten Museen und der damit verbundenen Entdeckungsreisen aus dem schleswig-holsteinischen Ferienangebot nicht mehr wegzudenken – das freut uns.“

In diesem Jahr wird es zwei Gewinnspiele geben. Kinder- und Jugendgruppen können einen Segeltörn auf der Kieler Förde gewinnen, wenn sie ein Foto ihres Museumsbesuchs einsenden. Außerdem lassen sich auf der MuseumsCard bei jedem Museumsbesuch Stempel sammeln. Wer drei Stempel zusammen hat, kann u.a. eine Übernachtungsreise gewinnen. Statt Stempel zu sammeln, können auch QR-Codes in den Museen gescannt werden.

Alle Informationen rund um die MuseumsCard, beteiligte Museen, einen Blog mit aktuellen Veranstaltungen und museumspädagogischen Angeboten im gesamten Aktionszeitraum finden Interessierte auf der MuseumsCard-Website (www.meine-museumscard.de). Alle Informationen sind in komprimierter Form auch mit der MuseumsCard-App abrufbar. Darüber hinaus zeigt die App die teilnehmenden Museen im Umkreis von 20 Kilometer an und hält Informationen zu Öffnungszeiten und Angeboten bereit.

Nächster Beitrag

Jazzville am Weissenhäuser Strand

(CIS-intern) – Jazzville liegt direkt an der Ostsee: Während des gleichnamigen Festivals vom 30. Oktober bis 1. November 2015 verwandelt sich der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand in ein Zentrum des Jazz, Soul und Funk. Jazzville, das „Seaside Music Weekend“, findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt und präsentiert […]