In Lübeck startet im Mai 2013 ein Mega-Oldie-Festival

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Nachdem es in Bad Segeberg seit 2011 kein Oldie-Festival mehr gibt, hat sich der Lübecker Veranstalter Fabulous Germany Concerts entschlossen, seine schon 1997 begonnene Open-Air Reihe auf der Freilichtbühne Lübeck fortzusetzen. In der Vergangenheit hatte Fabulous dort so renommierte Künstler wie z.B. Fury in the Slaughterhouse, Eric Burdon, Marla Glen, Peter Green oder gar ein Original Woodstock-Revival Festival mit Canned Heat, der Spencer Davis Group und vielen anderen präsentiert. Nun kommt 2013 das Comeback mit einem Mega-Oldie-Festival. Das komplette Line-up ist jetzt auch vollständig und komplett bestätigt.

Die Kartenkosten im Vorverkauf einheitlich 37,00 EUR zzgl. Gebühren und können an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über Ticket online, Eventim und Ticketmaster erworben werden.Ferner auch über die Hotline 0451 / 58 24 91 43 und im Internet über www.german-concerts.de.

Speziell in Lübeck sind die Karten über das Pressezentrum, die Konzertkasse im Hause Hugendubel, bei Tipps & Tickets in der “MuK”, im Citti Park und bei allen Geschäftsstellen der “Lübecker Nachrichten” erhältlich.

Foto: Presse Suzi Quatro

Die Freilichtbühne ist zu etwa 75% bestuhlt, es gilt die freie Platzwahl. Für das leibliche Wohl zu günstigen Preisen ist vor Ort gesorgt.

Das Mega-Oldie-Festival
Freilichtbühne Lübeck (in den Wallanlagen)
25.05.2013 (Samstag)
Einlass: 15.00 Uhr, Beginn: 16.00 Uhr

Mit
SUZI QUATRO (UK)
SLADE (UK)
MIDDLE OF THE ROAD (UK)
THE TROGGS (UK)
EARLY YARDBIRDS feat. Top Topham (UK)
REMEMBER (Kiel’s Top-Oldieband Nr. 1)
und
CINDERELLA’SROCKEFELLAS (D)

Kartenvorverkauf Mega-Oldie-Festival in Lübecks – Jetzt Tickets online bestellen

„Suzi Quatro“ (GB) – Die Rock-Röhre meldet sich mit neuem Album zurück.

Mit der neuen CD „In The Spotlight“ kehrt das “kleine Stimmwunder” zurück zu ihren Wurzeln: guter, ehrlicher Rock’n‘Roll. Gleichzeit arbeitet sie wieder mit Mike Chapmann zusammen, der schon ihre Welterfolge in den 70ern produzierte. Auf In The Spotlight sind unter den 11 Songs zwei Coverversionen von Rihanna und Elvis. Des weiteren hat Andy Scott (The Sweet), als Co-Produzent auf dem Album mitgewirkt. Suzi Quatro gilt als erfolgreichste Künstlerin der Glam-Rock Zeit. Sie hat weltweit mehr als 50 Millionen Tonträger verkauft und 12 “Top 10”-Hits allein in Deutschland. 1973 erschien die Single Can the Can mit der ihr der weltweite Durchbruch gelang. Nach weiteren sehr erfolgreichen Alben und Singles, folgten Ende der 70er ein Duett mit Chris Norman und ihre erste Rolle im Fernsehen. Mitte der 80er, engagierte sie kein geringerer als Andrew Lloyd Webber für sein Musical Annie Get Your Gun. In den folgenden Jahren war die mittlerweile zweifache Mutter, immer wieder im Fernsehen oder in Musicals zu sehen. Seit 2000 hat sie ihre eigene Radiosendung bei BBC 2 und 2005 spielte sie sich selbst im Kinofilm Naked Under Leather. 2006 erschien nach mehr als 20 Jahren das neue Album Back to the Drive.

„SLADE“ (GB) – „45 Years – Live On Stage – Cum On Let’s Party“ !
SLADE touren seit rund 40 Jahren immer wieder durch Deutschland und sorgen noch immer für ausverkaufte Shows und ekstatische Begeisterungsstürme!
Goldene Schallplatten weltweit beweisen SLADE‘s Songwriting- und Studio-Qualitäten:
In 3 Jahrzehnten konnten SLADE die Charts 271 rekordverdächtige Wochen lang erobern !!!
Mit 10 (!) Nr. 1-Hits und Rock-Meisterwerken wie Far Far Away, Coz I Luv You, Mama Weer All Crazee Now, My Oh My, Merry X-Mas Everybody haben sie Musikgeschichte geschrieben! In der aktuellen Besetzung touren SLADE nun seit Anfang der 90er Jahre. Zusammen mit den Gründungsmitgliedern Dave Hill (Gitarre) und Don Powell (Drums) vervollständigen die erfahrenen Musiker Mal McNulty (Gesang & Gitarre) und John Berry (Bass, Violine & Gesang) ein Line-up auf allerhöchstem Niveau: SLADE in ihrer wohl besten Inkarnation überhaupt!

„Middle of the Road“ (UK) – Die schottische Hitgruppe aus Glasgow – 40 Jahre Mega-Hit: Chirpy Chirpy Cheep Cheep
Die Supergruppe aus den 70-ern zählt zu den 10 erfolgreichsten Gruppen der letzten 40 Jahre mit weltweit zahlreichen Nr.1-Ohrwurm-Hits.
Middle of the Road wurde 1970 von Ian McCredie in Schottland gegründet. Schon im Herbst 1970 erschien Chirpy Chirpy Cheep Cheep und ein halbes Jahr spter war dieser Song der Hit in ganz Europa. Es folgte Hit auf Hit: Tweedle Dee, Tweedle Dum, Soley Soley, 1972 dann der nächste Riesenhit Sacramento gefolgt von Samson & Delilah, Yellow Boomerang u.v.a.

Die Band tourt immer noch in ganz Europa und ist bei nahezu allen großen Oldie Open-Airs vertreten. 2002 erhielten sie den begehrten Media Award von Radio Regenbogen für ihren Beitrag zur Musik der 60er und 70er Jahre verliehen. Vor kurzem in der ARD wurden sie wieder zur Top-Band gewählt. Jährlich steht Middle of the Road auch heute noch bis zu sechzig Male in ganz Europa auf der bühne. Und man merkt, es macht ihnen ungeheuren Spaß, sodass schnell der Funke überspringt!

„The Troggs“ aus Sdengland gründeten sich 1964 und wurden vom Manager der Kinks, Larry Page, 1965 unter Vertrag genommen. Sie machten ihre Aufnahmen auf Pages Page One Records Label, und Page gab sie zunächst an CBS weiter für ihre Debüt-Single Lost Girl. Ihr berühmtester Hit war die Single Wild Thing, welche Platz 2 in den UK-Charts erreichte und zur Nummer 1 in den Vereinigten Staaten (Juli 1966) wurde. Durch die Kombination eines einfachen einprägsamen Gitarren-Riffs und koketter Lyrik wurde es schnell ein Garage Rock Standard.

Weitere Hits waren With a Girl Like You (Juli 1966), I Can’t Control Myself (September 1966), Any Way That You Want Me (Dezember 1966) und Love Is All Around (Oktober 1967 – Platz 1 in UK und Austria, Platz 2 in Deutschland, Platz 5 in den USA). Die Troggs nahmen mit ihren zumeist eher simplen und aggressiven Songs einiges des Punk-Rock vorweg. Mit Love Is All Around und Night of the Long Grass wandten sich die Troggs 1967 erfolgreich vorübergehend der angesagten psychedelischen Musik zu. Am 12. Oktober 1968 hatten sie ihren einzigen Auftritt in der deutschen Fernsehsendung Beat-Club.

Das erste Line-Up der “Yardbirds” bestand aus Keith Relf, Anthony “Top” Topham, Chris Dreja, Paul Samwell-Smith und Jim McCarty. Top Topham war der erste legendäre Gitarrist der Band und wurde später durch Eric Clapton ersetzt. Das erste eigene Album wurde im Marquee Club aufgezeichnet. Daneben interpretierten die Yardbirds auch kommerziell erfolgreiche Singles wie For Your Love, eine Komposition von Graham Gouldman. Mit ihren neuartigen Klängen gelang der Band mehrmals der Sprung in die Hitparade, zum Beispiel mit Heart Full Of Soul, Still I’m Sad/Evil Hearted You, Shapes Of Things und Over, Under, Sideways, Down. Die Yardbirds leisteten Pionierarbeit, indem sie als erste britische Band orientalisch klingende Tonfolgen in ihre Songs einbauten. Eric Clapton wechselte später zu John Mayalls Bluesbreakers. Er wurde durch Jeff Beck ersetzt, mit diesem erlebten die Yardbirds ihre kommerziell erfolgreichste Zeit. Der Rest ist Geschichte und jedem Rockfan bestens bekannt.