Gut angekommen: Kunstflecken 2013 in Neumünster ausgesprochen erfolgreich

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Am vergangenen Sonntag ist das 15. Kulturfestival Kunstflecken in Neumünster mit der Premiere des Live-Hörspiels „Bismarckhering in der Schwale“ des Autors Arne Sommer in der ausverkauften Werkhalle zu Ende gegangen. Mehr als 8.000 Menschen aus ganz Norddeutschland haben die Veranstaltungen und Ausstellungen des Festivals in den vergangenen 24 Tagen besucht.

Internationale Stars verliehen der 15. Auflage des Kulturfestivals besonderen Glanz, allen voran der Jazzsänger Gregory Porter. Der US-Amerikaner, der weltweit als die neue Stimme des Jazz gefeiert wird, präsentierte in Neumünster sein eben erschienenes Album „Liquid Spirit“ zum ersten Mal Deutschland. Für überregionale Aufmerksamkeit sorgte auch die algerische Sängerin Souad Massi, die bei einem ihrer seltenen Deutschlandkonzerte das Publikum in der Werkhalle restlos begeisterte. Weitere Glanzpunkte des diesjährigen Kunstflecken waren die Auftritte des vielfach ausgezeichneten Jazzensembles „Tingvall Trio“, der französischen Sängerin Nadéah und der britischen A-Cappella-Formation „The Boxettes“. Für heimatliche Klänge sorgte NDR 1 Welle Nord, die zum fünften Mal beim Kunstflecken ihr „Plattdeutsches Musikfest“ aufzeichnete. In drei Klassikkonzerten präsentierten sich Instrumentalisten und Chöre der Stadt. Zahlreiche Bands brachten die Innenstadt beim Straßenmusikfestival BaDaBoom zum Klingen.

Foto: Souad Massi, Werkhalle, 14.9.2013 Jens Sauerbrey / Stadt Neumünster

Doch auch die Sprachkünstler sorgten für ausverkaufte Abende: So war die Werkhalle Austragungsort des Halbfinales der Deutschsprachigen U20-Meisterschaft im Poetry Slam, Kabarettistenehepaar Jennifer und Michael Ehnert lieferten sich auf der Bühne einen fulminanten Schlagabtausch und beim KabarettsPÄTZial brillierten neben dem Gastgeber Axel Pätz, Sebastian Krämer und Nils Heinrich.

Das Publikum dankte den Veranstaltern mit einem neuen Rekord. Neun der 14 Veranstaltungen in der Werkhalle, dem zentralen Festivalspielort, waren ausverkauft – meist Wochen im Voraus.

Großen Zuspruch fanden auch die bildenden Künstler. So zog z. B. die Ausstellung „Work in Progress“ im Sagerviertel viele neugierige Besucher an. In den historischen Industrieräumen präsentierten neben dem bekannten Pop-Art-Künstler Jim Avignon vier junge, europäische Keramikkünstler und -Künstlerinnen ihre Werke. Die Bürgergalerie lockte mit „Eigene Welten“, eine Skulpturen-Schau des Bildhauers Winni Schaak.

So fällt auch das Resümee des 1. Stadtrates und Kulturdezernenten, Günter Humpe-Waßmuth positiv aus: „Der Kunstflecken war in seinem 15. Jahr außerordentlich erfolgreich und attraktiv – eine echte Werbung für Neumünster. Das Team des städtischen Kulturbüros hat beste Arbeit geleistet.” 

Die Leiterin des Kulturbüros, Johanna Göb, ergänzt: „Es ist toll, zu sehen, wie das Festival hier in der Stadt angenommen wird. Wir kriegen von unseren Besuchern viele persönliche, positive Rückmeldungen. Das Lob können wir nur zurückgeben: Das Publikum hier ist ausgesprochen offen und vielseitig. Dabei lockt der Kunstflecken inzwischen sehr viele Menschen aus ganz Norddeutschland nach Neumünster. 40 Prozent kommen von außerhalb.“

Ähnlich sieht es der Leiter des Jazz-Clubs Neumünster, Ralf Johannsen, der das umjubelte Konzert des „Tingvall Trios“ organisiert hat: „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit dem Kunstflecken. Das Festival bietet uns eine Bühne zur Förderung junger Musiker und als Auftrittsmöglichkeit für Jazz-Formationen, die wir gerne einem breiten Publikum präsentieren möchten. Die Kunstflecken-Beteiligung hat sich für uns in den letzten Jahren zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt.” 

Der 16. Kunstflecken findet vom 5. bis 28. September 2014 in Neumünster statt.

PM: Stadt Neumünster

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Spannende Songwriter-Nacht im Werkhof Lübeck

(CIS-intern) –  Am Samstag, den 12. Oktober 2013, findet die Songwriter-Nacht im Werkhof statt. Das Publikum erwartet ein dreigeteilter Abend, an dem drei Singer-Songwriter Bands ihr eigenes Songmaterial präsentieren werden. Alle drei haben sich im Laufe der letzten Jahre in der überregionalen Singer-Songwriterszene einen Namen gemacht und werden mit ihren […]